Yearly Archives: 2012

Ein ruhiger Tag

Ja, das war er mal wieder der erste Weihnachtsfeiertag.

So ruhig wie schon lange nicht mehr.

Ich bin wieder gegen 12 Uhr aufgestanden und hab mich ganz langsam fertig gemacht. Nach einem Kaffee mit meiner Mutter in der Küche hat Sie angefangen zu kochen. Gegen halb 2 holte Ich Opa ab und es gab mit Ihm und meinem Onkel zusammen Ente mit Rotkraut und Kroketten.

Danach saßen wir noch ein wenig zusammen und erzählten bis Ich mich dann in meine Wohnung verzog.

Gegen fünf musste (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Ein gechillter Start

Ja, der erste Weihnachtsfeiertag beginnt mal genz chillig.

Ich konnte bis 12 schlafen, danach aufstehen und erstmal mit Mama einen Kaffee in meiner Küche trinken. Ein wenig quatschen die Zeitung von gestern lesen. Nur keine Hektik.

Gleich gehe Ich Opa abholen, wir hatten vorgeschlagen dass er an beiden Tagen kommt da er sonst so alleine wäre. Heute gibts Ente mit Kroketten. Mein Onkel kommt auch rauf.

Mal sehen was das gibt, doch mittlerweile hat sich die Lage in den letzten Monaten ziemlich normalisiert. Opa (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Heiligabend

Ja, das war doch mal ein schöner Heiligabend.

Ich hab bis 12 geschlafen, danach gechillt aufstehen und rein in den Jogginganzug. Danach ein wenig im Netz gehängt und gegen halb drei dann Opa abgeholt.

Mama hat gekocht, Lachsnudeln, Ich musste mich um nichts kümmern. Das Essen war friedlich, wie haben uns nett unterhalten.

Danach kam die Tochter meines Onkels, also meine Cousine, und Ihr Freund zu meinem Onkel zum Essen. Er hat Gans gemacht. Nachdem wir alle gegessen hatte haben wir uns ein wenig (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Ein kleiner Weihnachtssong

Hier ein kleiner Weihnachtssong: Dean Martin mit „Let it snow“

Ich liebe dieses Lied, es erinnert mich so sehr an meine Kindheit und viele schöne weisse Weihnachten . . . .

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Frohe Weihnachten…

 

Euer

 

 

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Nachts um halb elf

wo andere Menschen schon lange schlafen oder auf der Cocuch liegen fällt meiner Ma ein Rotkraut zu kochen (Das mindestens 5 Stunden auf dem Herd braucht) und staub zu saugen.

Toll, oder?

Das passt genau zu dem Thema das Ich vorhin angeschnitten hebe mit der temporären Unordnung.

Das Problem an der Sache ist dass Ich eigentlich schon in meiner Feierabend Phase bin und dieser Lärm gerade ziemlichen Stress für mich bedeutet.

OK, Ich hab mir dann doch vorgenommen noch wach zu bleiben, aber trozdem.

Welcher Idiot (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Ein Loch

Ja, so langsam merke Ich es, Ich werde totmüde.

Nach dem Essen habe Ich noch das Klo von Mama repariert. Da hatte sich ein Rohr gelockert uns es war Wasser aus den Spülkasten gelaufen.

Ja, jetzt hab Ich noch ein paar Feeds gelesen und bin scheisstotalhundemüde. Von einer auf die andere Sekunde. Ich merk das hat mit dem Alkohol zu tun. Ich hab zum Essen und hinterher, 3x 0,1 l Weisswein gehabt, das macht müde wie Sau. Ich bin einfach nichts mehr gewöhnt.

Mann, (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Anlassbezogene Unordnungsbeseitigung

Ja, Ich hatte das ganze hier schon einmal angesprochen doch das Thema ist immer noch brandaktuell.

Morgen ist Weihnachten und was macht unsere Famile?

Richtig: Aufräumen.

OK, bei mir gab es Sachen die für dieses Wochenende eh auf der To Do Liste gestanden haben wie in der Küche die Kochbücher nehmen und im Schlafzimmer auf den Kleiderschrank packen, oder wie gestern den PC Arbeitsplatz umbauen.

Doch so Sachen wie Hausgang aufräumen oder dort kehren und wischen werden seltsammerweise immer genau einen Tag vor einem Geburtstag (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Ruhig angehen lassen

Ja, das ist das oberste Credo heute. Nur keine Hektik.

Ich bin auch vor einer halben Stunde erst von der Couch aufgestanden. Jetzt mach Ich erstmal Frühstück.

Irgendwie bin Ich aber immer noch nicht so recht in Weihnachtsstimung fiel mir eben mal so auf. Vielleicht liegts auch am fehlenden Schnee. Ich weiss es nicht.

Jedenfalls will Ich heute endlich den Rest Kram für den Keller zumindestens mal in Kisten packen. Dann kann man es nach und nach in den Keller schaffen. Vielleicht sogar noch (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Sabrina, Kapitel 2

Mittwoch 9. Juli 2009

 

Ich hielt Sabrina im Arm. Sie trug einen schwarzen Hosenanzug, eine große, schwarze Sonnenbrille und einen kleinen schwarzen Hut mit Schleier. Die Tränen rannen an Ihren Wangen hinab und vermischten sich mit dem sintflutartigen Regen. Ihre  Schminke verwusch und zeichnete lange, scwarze Streifen auf Ihr Gesicht. Ich reichte Ihr mein Taschentuch. Die Pastorin schloss Ihr Gebetsbuch und bekreuzigte sich. die Träger ließen die beiden Eichenholzsärge un die Erde und entfernten sich. Ich begleitete sie zum Sarg und sah, (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Fortsetzungsgeschichten, Sabrina

4. Advent

screenshots_37517

Advent

von Loriot

Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken
Schneeflöcklein leis‘ herniedersinken.
Auf Edeltännleins grünem Wipfel
häuft sich ein kleiner, weißer Zipfel.
Und dort, vom Fenster her, durchbricht
den tunklen Tann ein warmes Licht.
Im Forsthaus kniet bei Kerzenschimmer
die Försterin im Herrenzimmer.
In dieser wunderschönen Nacht
hat sie den Förster umgebracht.
Er war ihr bei des Heimes Pflege
seit langer Zeit schon sehr im Wege.
Drum kam sie mit sich überein:
Am Niklasabend muss es sein.

Und als das Rehlein ging zur Ruh‘
das Häslein tat die Augen zu,
erlegte sie – direkt von vorn –
den Gatten (mehr …)

Leave a Comment

Filed under 2012, Blog-Adventskalender