Ein ruhiger Tag

Ja, das war er mal wieder der erste Weihnachtsfeiertag.

So ruhig wie schon lange nicht mehr.

Ich bin wieder gegen 12 Uhr aufgestanden und hab mich ganz langsam fertig gemacht. Nach einem Kaffee mit meiner Mutter in der Küche hat Sie angefangen zu kochen. Gegen halb 2 holte Ich Opa ab und es gab mit Ihm und meinem Onkel zusammen Ente mit Rotkraut und Kroketten.

Danach saßen wir noch ein wenig zusammen und erzählten bis Ich mich dann in meine Wohnung verzog.

Gegen fünf musste mein Onkel zur Arbeit, er ist Busfahrer. Doch er sagte das das der einzige der Feiertage sei an dem er arbeiten müssse. Ausserdem gibts ja Zulage.

Gegen 12 Uhr oder so wird er wohl Feierabend haben.

Ich hab den Rest des Abends meine Festplatte ein wenig aufgeräumt. Ich hab mal angefangen und meine ganzen Erogeschichten die Ich auf Platte habe in html Dateien zu formatieren damit man Sie leichter katalogisieren kann.

Irgendwann will Ich das auch mal fertig ausdrucken. Mal sehen wie Ich das finanziell mache. Ich habe gerade gesehen das Ich das seit Mitte 2009 vor mir her schiebe. Ich habe mir nun vorgenommen wenn das im nächsten Jahr mit einem Job klappt das Ich das nun endlich fertig mache.

Immerhin sind das insgesamt über 26.500 Seiten. Etwa 5.000 oder so hab Ich schon.

Ja, morgen gibts dann Gans mit Rotkohl und Klössen. Hoffentlich nicht wieder so früh wie heute. Doch ab Donnerstag werde Ich ausschlafen. Das bedeutet wohl bis sieben früh aufbleiben und bis drei Mittags schlafen. Ich freu mich…..

 

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.