Category Archives: Ziemlich altes Zeug

Politnavi

Gerade bin Ich über DIESES https://politnavi.de/#/standard-test Politnavi gestolpert und will es mal mitmachen: 

Um Ihre Verortung im politischen Spektrum bestimmen zu können, müssen Sie Stellung zu insgesamt knapp 40 Positionen bzw. Fragen beziehen.

 

  • Frage 1 / 36
    Religion und Staat sollten strikt voneinander getrennt sein.
    Zugestimmt 

 

  • Frage 2 / 36
    Jede Autorität sollte hinterfragt werden.
    Abgelehnt

 

  • Frage 3 / 36
    Die Aussage „Jeder ist seines Glückes Schmied“ ist noch aktuell.
    Abgelehnt

 

  • Frage 4 / 36
    Menschen sind eher aufgrund ihrer sozialen Klasse entzweit als (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Stöckchen

Wie rassistisch ist man eigentlich?

Durch Zufall bin Ich auf einen interessanten Fragebogen gestossen und hab Ihn mal mitgemacht.

 

1. Wie oft wirst du auf einer Party gefragt: Wo kommst du wirklich her?

Ich war noch nie auf einer Party.

 

2. Und wie oft fragst du selbst?

Warum sollte Ich das tun, die Frage ist dumm. Wenn dann würde Ich bei einem “fremdländisch” klingenden Namen / Nachnamen fragen “Wo kommt denn der Name her?” Die Frage “wo kommst du her?” würde Ich eher weniger kritisch sehen, da wir heutzutage in (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Stöckchen

Filmrezension Nr. 14: Der Gott des Gemetzels

Film Kopf Filmklappe

Titel: Der Gott des Gemetzels

Regie: Roman Polanski

Der_Gott_des_Gemetzels_(1)

Allgemeines zum Film

Der Gott des Gemetzels (Originaltitel: Carnage, englisch für „Gemetzel“) ist eine Schwarze Komödie von Roman Polański aus dem Jahr 2011. Der Film basiert auf dem preisgekrönten Theaterstück Der Gott des Gemetzels der französischen Dramatikerin Yasmina Reza.

Inhaltsangabe

Der Film folgt in der Art eines Kammerspiels zwei Elternpaaren, den Cowans und den Longstreets, die sich zum Gespräch zusammensetzen, nachdem ihre Kinder in eine Schlägerei verwickelt waren. Die Handlung spielt größtenteils im Wohnzimmer der Longstreets, mit kurzen Ausflügen in (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Filmrezensionen, Rezensionen

Filmrezension Nr. 13: 88 Minutes

Film Kopf Filmklappe

Titel: 88 Minutes

Regie: Jon Avnet

88_Minutes_1

Allgemeines zum Film

88 Minuten (Originaltitel: 88 Minutes) ist ein Thriller von Regisseur Jon Avnet aus dem Jahr 2007 mit Al Pacino in der Hauptrolle.

Inhaltsangabe

Bei einem Einbruch werden zwei junge Frauen von dem Einbrecher gefoltert und vergewaltigt, eine der beiden Zwillingsschwestern wird schließlich sogar ermordet. Der Mörder verwendet bei seiner Tat Flaschenzüge und Seilwinden, um sein Opfer mit einem Seil an einem Bein an der Zimmerdecke aufzuhängen. Aufgrund von Indizien und eines psychiatrischen Gutachtens wird Jon Forster des Mordes schuldig (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Filmrezensionen, Rezensionen

Filmrezension Nr. 12: 8 Blickwinkel

Film Kopf Filmklappe

Titel: 8 Blickwinkel

Regie: Pete Travis

8_Blickwinkel_1

Allgemeines zum Film

8 Blickwinkel (Originaltitel: Vantage Point) ist ein Thriller aus dem Jahr 2008 des Regisseurs Pete Travis mit Dennis Quaid in der Hauptrolle.

Inhaltsangabe

Thomas Barnes und Kent Taylor sind zwei Secret-Service-Agenten, die den Auftrag haben, den Präsidenten der Vereinigten Staaten Ashton während eines Anti-Terror-Gipfels im spanischen Salamanca, auf dem er eine Rede über den Krieg gegen den Terror halten soll, zu beschützen. Als der Präsident seine Rede auf der Plaza Mayor beginnt, wird auf ihn geschossen. Der Film zeigt (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Filmrezensionen, Rezensionen

Filmrezension Nr. 11: 36 – tödliche Rivalen

Film Kopf Filmklappe

Titel: 36 – tödliche Rivalen

Regie: Olivier Marchal

36_1

Allgemeines zum Film

36 tödliche Rivalen (Originaltitel: 36, Quai des Orfèvres) ist ein französischer Kriminalfilm aus dem Jahr 2004. Regie führte Olivier Marchal, der auch das Drehbuch schrieb.

Inhaltsangabe

In Paris und Umgebung kommt es zu einer Serie bewaffneter Raubüberfälle auf Geldtransporte. Die Polizeieinheiten Brigade de recherche et d’intervention und Brigade de répression du banditisme untersuchen den Fall. Deren Chefs, Léo Vrinks und Denis Klein, konkurrieren um ihre Beförderung. Da die Überfälle in den Medien breit kommentiert werden, stehen (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Filmrezensionen, Rezensionen

Filmrezension Nr. 10: …denn zum küssen sind Sie da

Film Kopf Filmklappe

Titel: … denn zum küssen sind sie da

Regie: Gary Fleder

denn_zum_küssen_sind_Sie_da_1

Allgemeines zum Film

… denn zum Küssen sind sie da ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 1997. Die Literaturverfilmung basiert auf dem Roman Kiss The Girls (1995, dt. … denn zum Küssen sind sie da) von James Patterson. Mit Im Netz der Spinne erschien 2001 ein Prequel.

Inhaltsangabe

Dr. Alex Cross ist Polizist in Washington, D.C. Nachdem er als Psychologe der Polizei einer Frau das Leben gerettet hat, erfährt er, dass seine Nichte Naomi seit vier (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Filmrezensionen, Rezensionen

Filmrezension Nr. 9: Das Boot

Film Kopf Filmklappe

Titel: Das Boot

Regie: Wolfgang Petersen

Das_Boot_BR_1

Allgemeines zum Film

Das Boot ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Lothar-Günther Buchheim unter der Regie von Wolfgang Petersen aus dem Jahr 1981. Der Film spielt im Zweiten Weltkrieg im November und Dezember des Jahres 1941 und schildert die Erlebnisse der Besatzung eines deutschen U-Boots auf Feindfahrt während des U-Boot-Kriegs der Atlantikschlacht.

Von dem Film gibt es drei Versionen: die ursprüngliche Kinoversion, eine mehrteilige Fernsehfassung von 1985 (welche hier besprochen wird) und den Director’s Cut von 1997. Spieldauer und filmischer (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Filmrezensionen, Rezensionen

Filmrezension Nr. 8: Alfred J. Kwak

Film Kopf Filmklappe

Titel: Alfred J. Kwak

Idee: Herman van Veen

AJK K

Allgemeines zur Serie

Alfred J. Kwak ist eine Zeichentrickserie, die auf der Musikfabel Alfred Jodocus Kwak des niederländischen Liederkomponisten Herman van Veen basiert und 1989 bis 1991 in den Niederlanden, Deutschland, Japan und Spanien entstand. Regie führte Hiroshi Saitō.

Die gleichnamige Hauptfigur ist eine Ente, ein Waisenkind (Namen der Eltern: Anna und Johann Kwak), dessen Obhut sich der Maulwurf Henk angenommen hat. Henk ist Alfreds Ziehvater, aber auch sein Freund und Berater. Alle Figuren in der Serie sind (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Filmrezensionen, Rezensionen

Kinokritik Nr. 2: Julieta

FullSizeRender

Julieta, ES 2016, 99Min

510_julieta_plakat_final_a4

Ja, Almodovar also! Der große spanische Meister hat einen neuen Film gemacht.

Nachdem Ich mir erst am letzten Wochenende, nach langer Zeit mal wieder, „Atame – Fessle mich“ mit dem blutjungen Antonio Banderas angesehen habe, musste Ich nicht lange überlegen ob Ich mir „Julieta“ im Kino ansehe oder nicht.

Ja, um was geht es also?

Es geht um eine Frau die den Kontakt zu Ihrer Tochter, Antia, verloren hat. Mehr noch: Eigentlich ist Julieta in Trauer um Ihren Mann, einen Fischer, den sie (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Kinokritiken, Rezensionen