Urlaubsbericht Berlin

Einleitende Worte

Ja, hier nun also, zwei Wochen nachdem Ich wieder aus Berlin zurück bin, der Nachklaps zum Ausflug in die Hauptstadt.

Jetzt hatte Ich endlich Zeit euch mal ein wenig Zeit mir noch mal Gedanken zu allem zu machen. Ich hab hier einfach mal meine privaten Tagebucheinträge die ich in Berlin geschrieben habe abgetippt. Ein auf und nieder dieser Urlaub war. Was bin Ich froh das er zu Ende ist und Ich wieder in Dresden bin.

Aber: Lest selbst…
MO 5.9.2016, 15:35

Ach ja. Angekommen! (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Urlaubsstimmungen

Ja, da hat er nun Urlaub, der Philipp

Und, wie ist es so?

Ja……

Tja, was soll Ich sagen.

Mama kam ja mit einer Freundin für zwei Wochen auf Urlaub zu mir. Am 15.8. ist sie bei mir angereist und blieb bis zum 28.8.

Ja, schön dass wir uns mal wieder gesehen haben, dennoch komme Ich nicht umhin zu sagen dass Ich froh war als Ich sie wieder los war.

Irgendwie kann einem das ziemlich auf die Nerven gehen wenn man siech zwei Wochen lang die immer (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Filmrezension Nr. 9: Das Boot

Film Kopf Filmklappe

Titel: Das Boot

Regie: Wolfgang Petersen

Das_Boot_BR_1

Allgemeines zum Film

Das Boot ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Lothar-Günther Buchheim unter der Regie von Wolfgang Petersen aus dem Jahr 1981. Der Film spielt im Zweiten Weltkrieg im November und Dezember des Jahres 1941 und schildert die Erlebnisse der Besatzung eines deutschen U-Boots auf Feindfahrt während des U-Boot-Kriegs der Atlantikschlacht.

Von dem Film gibt es drei Versionen: die ursprüngliche Kinoversion, eine mehrteilige Fernsehfassung von 1985 (welche hier besprochen wird) und den Director’s Cut von 1997. Spieldauer und filmischer (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Filmrezensionen, Rezensionen

Filmrezension Nr. 8: Alfred J. Kwak

Film Kopf Filmklappe

Titel: Alfred J. Kwak

Idee: Herman van Veen

AJK K

Allgemeines zur Serie

Alfred J. Kwak ist eine Zeichentrickserie, die auf der Musikfabel Alfred Jodocus Kwak des niederländischen Liederkomponisten Herman van Veen basiert und 1989 bis 1991 in den Niederlanden, Deutschland, Japan und Spanien entstand. Regie führte Hiroshi Saitō.

Die gleichnamige Hauptfigur ist eine Ente, ein Waisenkind (Namen der Eltern: Anna und Johann Kwak), dessen Obhut sich der Maulwurf Henk angenommen hat. Henk ist Alfreds Ziehvater, aber auch sein Freund und Berater. Alle Figuren in der Serie sind (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Filmrezensionen, Rezensionen

Kinokritik Nr. 2: Julieta

FullSizeRender

Julieta, ES 2016, 99Min

510_julieta_plakat_final_a4

Ja, Almodovar also! Der große spanische Meister hat einen neuen Film gemacht.

Nachdem Ich mir erst am letzten Wochenende, nach langer Zeit mal wieder, „Atame – Fessle mich“ mit dem blutjungen Antonio Banderas angesehen habe, musste Ich nicht lange überlegen ob Ich mir „Julieta“ im Kino ansehe oder nicht.

Ja, um was geht es also?

Es geht um eine Frau die den Kontakt zu Ihrer Tochter, Antia, verloren hat. Mehr noch: Eigentlich ist Julieta in Trauer um Ihren Mann, einen Fischer, den sie (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Kinokritiken, Rezensionen

Kleines Update

Ja, ein mal im Monat kann man sich ja melden dachte Ich mir so und daher hier mal wieder ein kleiner Statuspdate.

Ja, mir geht es soweit sehr gut. Die Arbeit flutscht, mein Vertrag wurde um ein weiteres Jahr verlängert und auch privat läuft alles nach Fahrplan.

Nächste Woche muss Ich noch einmal ran und dann habe Ich drei Wochen Urlaub. Endlich! Am Montag kommt Mama mit einer Freundin zwei Wochen auf Urlaub, dann habe Ich noch eine Woche zu Hause und danach (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Filmrezension Nr. 7: About Schmidt

Film Kopf Filmklappe

Titel: About Schmidt

Regie: Alexander Payne

About_Schmidt_1

Allgemeines zum Film

About Schmidt ist eine Tragikomödie aus dem Jahr 2002 von Regisseur Alexander Payne mit Jack Nicholson in der Hauptrolle. Das Drehbuch basiert lose auf dem gleichnamigen Roman von Louis Begley (deutscher Buchtitel: Schmidt).

 

Inhaltsangabe

Der 66-jährige Warren Schmidt hat gerade seinen letzten Arbeitstag bei der Versicherungsgesellschaft Woodmen of the World in Omaha, wo er zuletzt als Abteilungsleiter und Aktuar beschäftigt war. Am Abend trifft man sich in einem Lokal zu einer unpersönlichen Abschiedsfeier, wo ihm sein junger Nachfolger versichert, (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Filmrezensionen, Rezensionen

Filmrezension Nr. 6: „10“ – Die Traumfrau

Film Kopf Filmklappe

Titel: „10“ – Die Traumfrau

Regie: Blake Edwards

10_1

Allgemeines zum Film

Zehn – Die Traumfrau (Alternativtitel: Die Traumfrau) ist eine US-amerikanische Komödie aus dem Jahr 1979. Regie führte Blake Edwards.

Der Film lief in den Vereinigten Staaten am 5. Oktober 1979 an. Deutschlandstart war der 24. April 1980.

Der Film ist untrennbar mit dem Stück Boléro von Maurice Ravel verbunden. Tonträger mit diesem Stück waren nach dem Kinostart für einige Zeit ständig ausverkauft.

Bo Derek, Ehefrau des Schauspielers John Derek, wurde mit diesem Film zum Sexsymbol der frühen 1980er (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Filmrezensionen, Rezensionen

Kinokritik Nr. 1: Frühstück bei Monsieur Henry

Ja, mal was neues hier. Ich konnte mich gestern Abend doch tatsächlich endlich nach Wochen einmal wieder aufraffen und ins Kino gehen. Schön. Das sollte Ich öfter machen. Da entstand bei einem Bierchen danach in der Kneipe die Idee das doch mal hier in unregelmässigen Abständen festzuhalten. Nix großes, einfach nach dem Film bei einem Bierchen aufschreiben was mir so durch den Kopf ging beim schauen. Etwas lockerer als die DVD Rezis.

Und deswegen habt Ihr jetzt hier meine Erste Kinokritik zu „Frühstück bei (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Kinokritiken, Rezensionen

Filmrezension Nr. 5: Abwärts

Film Kopf Filmklappe

Titel: Abwärts

Regie: Carl Schenkel

Abwärts_1

Allgemeines zum Film

Abwärts ist ein deutscher Thriller des Regisseurs Carl Schenkel aus dem Jahr 1984.

Die Innenaufnahmen des Films wurden im Europäischen Patentamt in München gedreht. Die Hochhaus-Aufnahmen spielen im Silberturm, der damaligen Zentrale der Dresdner Bank in Frankfurt am Main.

Die Niederländerin Renee Soutendijk wurde von Hannelore Elsner synchronisiert.
Der Film gehörte zu den wenigen westdeutschen Filmen, die auch in der DDR aufgeführt wurden.

Abwärts wurde seinerzeit sowohl vom Publikum, als auch von großen Teilen der Filmkritik gut aufgenommen. Obwohl zum Teil auch (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Filmrezensionen, Rezensionen