Category Archives: Gedanken

Genderer/in, Genderer*in, Genderer_in, gegender, …

Als Ich eben meine ungelesenen Feeds durchblätterte bin Ich auf einem Link aus der Rubrik 6vor9 des Bildblogs vom 23.4. diesen Jahres hängen geblieben: Einer Textsammlung von jetzt.de zum Thema gendergerechte Sprache

In den verschiedenen Artikeln werden diverse Methoden besprochen, vom Binnen-I über das Gendersternechen, eine Autorin hat sogar einen Tag das generische Femininum ausprobiert. Alles sehr interessant.

Auch Ich habe mich schon seit Jahren mit diesem Thema beschäftigt und finde die Diskussion leider generell sehr vergiftet. Wie viele Diskussionen heutzutage ist auch (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Gedanken

Die Biedermänner und die Brandstifter

Kürzlich bin Ich beim surfen im Netz über folgenden Artikel gestolpert: „AfD verzerrt Bilanz zu Straftaten systematisch“.

In diesem Dreissigzeiler beschreibt die Zeit kurz und knapp die Diskrepanz zwischen der Kriminalstatistik und den von der AfD in den Medien und sozialen Netzwerken angesprochenen Fällen. 

Straftaten in den Ausländer oder Deutsche mit Migrationshintergrund als Täter auftreten werden überproportional häufiger durch die Pressestelle bzw. das Social Media Team aufgegriffen als andere. 

Wenn man sich in diesem Zusammenhang das taktieren der AfD, vor allem in den Landtagen, (mehr …)

2 Comments

Filed under Gedanken

Extra-Geld

IMG_1082

Ja, da beantragt man ein einziges mal in seinem Leben einen Kredit um seine Autoreparatur zu bezahlen und kurze Zeit später bekommt man schon Werbung für die nächste Finanzspritze mit der Post zugeschickt.

So so, ca. 8000 € könnte Ich also bekommen und mir 10 Jahre mit der Rückzahlung Zeit lassen. Man merkt dass auch die Sparkassen immer noch an der Niedrigzinspolitik der EZB zu knabbern haben. Als Ich damals mein Girokonto, anno domini 2004, eingerichtet habe war das noch kostenlos. Mittlerweile zahle Ich (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Gedanken

Gefahr für Leib und Leben (nach dem Tod)

Achja, was macht man an einem Sonntag, nachdem man sich darüber gegrämt hat dass einem am Samstag Abend der Computer abgeraucht ist und sich nicht mehr starten lässt?

Richtig: Man nutzt den Anlass mal wieder den Schreibtisch aufzuräumen.

Ich habe auf meinen Schreibtisch so eine schöne in grüner alles-OK-was-hier-drin-liegt-ist-erledigt-Farbe gehaltene Ablage. Wenn man irgend welche Papiere bei mir sucht die nicht da sind wo sie hingehören, dann findet man Sie mit zu 99,9 prozentiger Sicherheit DORT.

Und beim ausmisten und abheften der Papiere in (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Gedanken

Mein Kaffee und der Mindestlohn

Ja, was gibt es schöneres als nach einem langen, harten Arbeitstag bei Feierabend in sein Stammcafe zu gehen und den Tag bei einer oder zwei Tassen Kaffee ausklingen zu lassen?

Mir fällt aktuell nichts ein.

Ein wenig lesen, den einen oder anderen Gedanken zu Papier bringen, die anderen Gäste und deren Unterhaltungen beobachten, ein Schwatz mit der Bedienung. Einfach schön, so ein Ausklinger.

Bis die Rechnung kommt.

Was war passiert?

Nun, anstatt meiner üblichen 6,40 € für 2 Pott Kaffee zahlte Ich heute 7,40! Verdutzt zahlte (mehr …)

11 Comments

Filed under Gedanken

Abnehmen

Als Ich mal eben beim Sash aus Berlin mal wieder reingesehen habe musste Ich fest stellen dass Ich mit dem lesen der vielen Blogs an denen Ich mal interessiert war ziemlich un-auf-dem-laufenden-sein bin (Was für ein Satzkonstrukt!).

Ja, das abnehmen. Das ist bei mir auch in den letzten Wochen und Monaten immer mal wieder ein Thema gewesen. Leider nicht von meiner Seite aus.

Peter hatte immer mal wieder damit angefangen und meinte: „Ja willst du nicht mal abnehmen? Versuchs doch wenigstens mal!“ Und (mehr …)

2 Comments

Filed under Gedanken

Übertrag

Hier einmal ein kleiner Auszug aus meinen eigentlich privaten Aufzeichnungen.

Ich hatte es glaube Ich schon einmal erwähnt dass Ich als Ich im September das erste mal nach Dresden gekommen bin angefangen habe Gedangen und Begebenheiten in ein Notizheft zu schreiben. Da stehen in der Regel Sachen drin die hier im Blog nicht unbedingt etwas zu suchen haben, doch dashier möchte Ich der Öffentlichkeit nicht vorenthalten.

Wir lesen nun also einen Eintrag vom 25.5.2014, 16:50.

Auf was für Gedanken man doch bei so einem (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Gedanken

Lebenslinien

Ja, Bald ist es nun soweit. Nur noch wenige Stunden bis zu meinem Aufbruch nach Dresden.

Morgen früh um kurz vor acht Uhr will Ich mit dem Freund meiner Cousine das Auto abholen und mit der Hilfe von Ihm und meinem Onkel volladen.

Heute habe Ich den ganzen Rest in Kisten und Kasten verpackt und schleichend festgestellt dass das wohl doch ein wenig viel ist. Nun muss Ich noch das Geschirr in der Küche zusammensammeln, ein wenig Müll runterbriungen und ein paar Kleinigkeiten (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Gedanken

Siebenundzwanzig

Und schon wieder ist ein Jahr vergangen.

Ein Jahr voller Erinnerungen, Anekdoten, Veränderungen, Aufschwünge und Niederschläge. Wobei, so viel ist wenn Ich es mir recht überlege in den letzten 12 Monaten seit meiner mündlichen Abachlussprüfung nicht passiert.

Aber, Eines nach dem Anderen!

Heute vor siebenundzwanzig Jahren habe Ich also das Licht der Welt erblickt! Danach kamen einige Höhen und Tiefen. Ich erinner mich an meine glückliche Grundschulzeit. Daran dass Ich schon lesen konnte als Ich im Kindergarten war, beigebracht vom Vater meines Vaters. An (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Erinnerungen, Gedanken

Nichts als Ärger

Ja, heute ist mal, wie in der letzten Zeit sooft, ein nichts-tun-Tag.

Ich hatte die Tage mit meinem neuen Vermieter gesprochen und er sagte dass sich der Einzugstermin jetzt fest auf dem 15.2. verschoben hat. Für mich OK so. So kann Ich meinen Geburtstag noch zu Hause feiern.

Mit meinem Freund aus Dresden hatte Ich schon telefoniert, er meinte das wäre nicht gut. Warum auch immer. Vielleicht hat er Angst dass Ich kalte Füsse bekomme.

Ja, in der Zwischenzeit tut sich eben nicht viel. (mehr …)

Leave a Comment

Filed under Gedanken