Alltag und ein kleiner Ausflug

Ja, über einen Monat bin Ich nun schon im Home-Office „eingesperrt“. Es sind viele Wochen dabei in denen Ich die Wohnung nur ein mal verlasse um kurz einkaufen zu gehen.

Seit meinem letzten Eintrag hier sind nun auch schon wieder drei Wochen vergangen in denen wenig spektakuläre Tage lagen. Alle zwei Wochen Freitags fahre Ich eigentlich ins Büro um kurz nach dem Rechten zu sehen (Fax und Posteingang leeren, Blumen giessen, Sachen an Kunden versenden, usw.) Das hab Ich bisher aber auch nur ein mal machen müssen. Ich wechsele mich da mit einer Kollegin ab die mich gefragt hat ob Sie das erst mal zu übernehmen kann damit sie mal raus kommt. Nunja…

Was ein wenig „spektakulär“ war, ist dass Ich letzten Freitag die Arbeit schon gegen 14 Uhr einstellte da Ich dringend zum Zahnarzt musste. Mir war ein Teil eines Zahns abgesplittert. Mein letzter Zahnarztbesuch liegt nun auch schon neun Jahre zurück. Damals wohnte Ich noch in Kaiserslautern. 

Vom Zahnarzt bin Ich generell kein so n Freund. Bohren, kratzen, usw. Muss nicht sein. Doch wenns weh tut muss man eben gehen. Eigentlich war das bei mir auch schon lange überfällig. Mein letzter Zahnarzt und dieser nun auch bescheinigten mir zwar dass Ich von der Grundsubstanz her sehr gute und widerstandsfähige Zähne habe, ab und zu muss man aber eben doch mal was machen lassen. 

Jedenfalls müssen so weit Ich das noch erinnern kann zwei Löcher gestopft werden und ein paar kleinere Sachen „geflickt“ werden oder so. Zwei Termine hab Ich in den kommenden Wochen nun noch. 

Am Montag war Ich noch einmal für eine Professionelle Zahnreinigung da. Die Zähne fühlen sich nun zumindest ein wenig besser an. 

Ja, das sind natürlich keine Sachen für die man gerne das Haus verlässt. Daher habe Ich gestern Abend nach Feierabend beschlossen mal wieder so eine kleine „Freitagabend-Feierabend-Runde“ zu drehen wie Ich sie schon öfters freitags nach Arbeitsschluss gemacht habe. 

Manchmal bekomme Ich da so einen Rappel dass Ich einfach mal raus muss, einfach mal was anderes sehen. Gute Mucke an und einfach drauflosfahren. Ich kann dabei wunderbar abschalten, ein paar Gedanken ordnen und wie Ich gerne sage mal „den Kopf freiblassen“. 

Meine Tour (Klick machts grösser)

Meine Tour (Klick machts grösser)

Dank einer tollen iOS-App namens „GPS-Tracker“ kann Ich nun meine Touren auch aufzeichnen und schauen wo ich so rumgegurkt bin. 265 KM hab Ich gestern Abend runtergerissen! Von 19:40 bis 1:20 Uhr also gut fünfeinhalb Stunden war Ich unterwegs. 

Von Dresden-Löbtau wo Ich wohne ging es durch Freital, Tharandt, Wilsdruff, dann ins Gewerbegebiet nach Klipphausen, weiter durch Meissen und Diehra-Zehren nach Riesa. Dort hab Ich eine kleine Stadtrundfahrt gemacht (der kleine „Knäuel“ oben links auf der Karte) und mir bei McDonalds was am McDrive geholt. 

Dann machte Ich mich über die B98 auf den Weg nach Bautzen. Bei Schönefeld / Thiendorf musste Ich wegen einer Baustelle eine Umleitung fahren. Dann ging es durch Königsbrück, Kamenz, Göda nach Bautzen. Diese östliche „Sackgasse“ bei Kubschütz war glaube Ich eine Baustelle an der es nicht weiter ging. 

Über Bischofswerda und Grossharthau ging es dann zurück ins dresdener Zentrum in das Ich über den weissen Hirsch und die Radeberger Vorstadt, also die Bautzner Landstrasse reinkam. Die ganzen fünfeinhalb Stunden bin Ich durchgängig nur gefahren fast ohne eine Pause zu machen oder auszusteigen. Nur ein kleiner Imbiss beim „Mäces“ und ein Tankstopp waren drin.

Ja, wie gesagt, solche Fahrten mache Ich des öfteren mal, meistens am Freitagabend wenn Ich Feierabend habe und aus dem Büro komme. Wenn man sich die ganze Woche mit Kunden rumgeschlagen hat und sonst kaum rauskam ist das für mich genau das richtige um abzuschalten. So ein grosser Bewegungs-Maxe bin Ich ja nicht und seit Ich im Homeoffice bin hab Ich nochmal ein wenig zugenommen. Die Hosen in Bauchgrösse 32 gehen nun mittlerweile auch nicht mehr zu. Zum Glück hab Ich Hosenträger an und man sieht den offenen Knopf unter dem Hemd nicht. Oh Mann….. Da muss Ich echt was machen.

Nunja, was solls. Mal sehen wie Ich das Wochenende noch rumbekomme. Heute muss Ich erstmal einkaufen gehen. Das Wetter ist auch schön, vielleicht kann Ich noch einen kleinen Spaziergang machen….

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.