Manche Tage sind beschissen…

Wie hat meine Tante immer gesagt: Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt vor irgendwo ein Lichtlein her.

Ja, ja! Lichtlein am Arsch! …kommt von irgendwo ein Dampfhammer her! Das würde wohl besser passen.

Aber der Reihe nach!

Ja, in der Zwischenzeit hat sich wie man es wohl vermutet hat, nicht viel getan. Ein weiteres Vorstellungsgespräch bei einem Personalvermittler der mir aber auch keine Chancen einräumte bei Ihm einen Job zu finden. Dennoch wolte er meine Bewerbung mal in der Hinterhand halten.

Ausserdem hatte Ich den ersten Platten meines Lebens (also am Fahrrad), was genauso eine Odyssee war (Zuerst falsche Schlauchgrösse und dann falsches Ventil gekauft!).

Der Oberhammer aber kam heute! Meinen Laptop hats zerschossen! Ja, genau, der laaaaaaang ersehnte Lenovo Thinkpad T61 NVIDIA-Bug ist Da! Freude!

Zur Vorgeschichte: Ich hab mein T61 via ebay für ca 150 € im……… ja, wann war das……. letzten Sommer, glaube Ich. Oder war es 2011. Verdammt, warum weiss Ich das nicht mehr? Ich glaube es war Sommer 2011, da hab Ich das Ding bei ebay gekauft. In Foren wurde Ich immer wieder gewarnt: Stoss das Ding ab, Schicks zurück, das ist die Baureihe aus der Zeit von xx/xxxx bis xx/xxxx die haben den so genannten NVIDIA Bug, d. h. irgendwann zerschiessts denen die Grafikkarte wegen eines Produktionsfehlers. Hab Ich auf Sie gehört? Nein, warum auch?

Ja, das ging alles gut. Bis heute. Der Bildschirm flackerte und blieb dann SCHWARZ! Toller Mist.

Zum Glück konnte Ich die Platte ausbauen und sie via Gehäuse an meinen alten XP-Tower anschliessen den Ich weiserweise beim Umzug mitgenommen habe.

Leider ist mein Internet nun auch noch seit dem 30.4. bis Montag den 19.5. wegen Volumenüberschreitung gedrosselt.

Ein Scheiss nach dem anderen.

Oh Mann, was gibts noch neues? Ach ja, am Montag hatte Ich den ersten Tag meiner Jobcenter-Massnahme. Ich muss sagen dass man durch viel negative Berichterstattung und auch durch Bekannte viel schlechtes über sowas denkt. Jaja, Bewerbungen schreiben lernen und theaterspielen oder so. Doch Ich muss sagen das was Ich bisher gesehen habe in den zwei Tagen hat mich überrascht. Da sitzen keine so ne Schwachköppe rum die nicht wissen we man einen Computer einschaltet, sondern das sind durchweg recht intelligente Menschen mit kleinen Soziophobischen Problemen oder Unklarheiten in der Entscheidung für den kommenden Lebensweg die bisher alle sympathisch erscheinen.

Am Montag war das kennenlernen, gestern haben wir Plakate geklebt wie wir uns unsere Arbeitswelt vorstellen. Tiefenpsychologisches Zeugs und so. Der eine oder andere denkt da sicher wieder an Beschäftigungstherapie und so aber den Eindruck machts garnicht. Die anderen Teilnehmer wissen nämlich wie Ich nicht so recht wo Ihre Reise hingehen soll. Und da soll eben eine unterstützende Entscheidungshilfe gegeben sein die am Ende in ein Praktikum mündet aus dem man dann im besten Fall übernommen wird. 8 Wochen + 4 Wochen Praktikum, so ist die Regelzeit.

Nunja, lassen wir uns überraschen.

Ja, ansonsten kam nicht viel Bewegung in das „Projekt Dresden“. In manchen Sachen fehlt mir immer noch ein wenig die Orientierung. Das mit dem Ausbau der sozialen Kontakte funktioniert immer noch nicht so recht, Ich hoffe dass Ich die freie Zeit in denen Ich mich nicht knüppeln muss (Die Massnahme ist nur an 3 Tagen in der Woche für je 4,5 h) nutzen kann um mich ein wenig selbst zu verwirklichen und um etwas zu finden dass mich ausser dem Einkauf und der Arbeit dazu verleitet das Haus zu verlassen. Eine Selbsthilfegruppe, einen Verein, irgensowas wo man Menschen kennen lernen kann und sich ein weing einbringen kann. Das muss bald mal was werden, sonst hätte Ich auch in Kaiserslautern beleiben können.

Ja, heute Abend will Ich nun mal meinen Onkel anrufen, mal sehen ob Ich ein wenig von meinen Schulden eintreiben kann. Ich hatte Ihm ja im letzten Mai 3.200 € geliehen für seine Nebenkostennachzahlung nachdem Sie Ihm den Strom abgestellt hatten. Danach war er eine Woche Scheissfreundlich und seitdem kam das Thema nicht mehr auf den Tisch. Ich muss zugeben dass Ich da auch keinen Druck gemacht habe, da bin Ich nicht der Typ zu. Wenn Ich Schulden hätte würde Ich von mir aus zusehen dass Ich die so schnell wie es nur geht beseitigt bekomme. Andere sind da manchmal leider anders, anscheinend. Nunja, abwarten.

Ich gehe jetzt nun erstmal einkaufen und danach werden wir sehen was die Tage so ergeben.

Bis dann!

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.