Freaky Friday Part 23

Devot und Demütig (von Cosette)

Posted: März 22, 2010 in Buchvorstellungen
Schlagworte: Cosette

0

50

Quelle: (1)

51

Quelle: (2)

An vielen Ecken, wenn man sich mit SM-Erotikgeschichten beschäftigt, stößt man auf den Namen Cosette. Ohne Zweifel also eine recht bekannte Autorin, die zum Zeitpunkt des Verfassens meines Artikels, bereits acht Bücher auf dem Markt hat, das neunte wird wohl bald folgen. Ich selbst besitze einige ihrer Bücher, die beiden die mir bisher am besten gefallen haben, werde ich euch heute vorstellen. Der Schreibstil von Cosettte ist sehr angnehm, besondere Merkmale habe ich nicht entdeckt. Wie bei erotischen Kurzgeschichten üblich, sind die Sätze eher kurz und prägnant, als kompliziert mit Nebensätzen verwoben. Von der Wortwahl her betrachtet, fielen mir keine besonders obszönen Begriffe auf, degegen weiß die Autorin um die Wirkung besonders emotional-beladener Begriffe und setzt sie passend ein. Vorallem findet Cosette recht oft tolle nicht-alltägliche Namen für ihre Charaktere, zum Beispiel: Keiko, Topaz, Prudence oder Siobhán.

Gedanken zu “Devot”:

In diesem Büchlein sind neben den mal zeitgenössischen, mal historischen Kurzgeschichten auch kleine Gedichte eingestreut, eine gute Idee, wie ich finde. Ansonsten enthält es sechs gut-geschriebene, spannende aber vor allem sehr erotische Geschichten, wovon im Übrigen eine im Buch “Demütig” fortgesetzt wird. Die beschriebenen Szenen sind abwechslungsreich, folglich sollte für jeden was dabei sein und auch wenn man denkt, die eine Story wäre eher nix für mich – so ging es mir bei “Eine Maschine kennt kein Mitleid” – wird man beim Lesen dennoch positiv überrascht, was sicher daran liegt, dass Cosette irgendwie Talent hat ihre Leser in den Bann zu ziehen.

…und zu “Demütig”:

“Demütig” hat sich als würdiges Nachfolgewerk herausgestellt. Diesmal keine Gedichte, aber eine Story mehr. Die Geschichten haben meist einen Hauch von Märchen, sind aber auch teilweise härter, aber nichts was mich schockiert hätte. Was sicher auch daran liegt, dass man mich schwer schockieren kann. Das heißt auch, wer ganz sanften SM sucht, ist wohl mit dem Buch nicht so gut bedient, ähnliches gilt für “Devot”.

Zusammenfassend kann ich sagen, die beiden Bücher kann man schon im Schrank stehen haben. Ich habe schon einige Cosette-Werke gelesen, wobei diese beiden bisher meine Favoriten sind.

(Bildnachweise (1) ubooks webshop, von Michael Wittig, Link, (2) ubooks webshop, von Magic Zyks, Link)

 

Quelle: http://derbdsmblog.files.wordpress.com

 

Leave a Comment

Filed under Freaky Friday

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.