Alles halb so wild…

… sagt mein Doktor. Ich hätte einen Fersensprn, wie meine Mama schon richtig vermutet hatte.

Und das ist, laut Dr. Wikipaedia „eine dornartige, verknöcherte Ausziehung des Fersenbeins, die sich durch Reizung entzünden und dann Schmerzen verursachen kann.“

Aha. Auf deutsch: Da Ich die Einlagen die Ich vor über 10 Jahren zur Behandlung meines Senk-Spreiz-Fußes nie getragen habe (Das hab Ich meinem Doktor natürlich nicht gesagt) tut das jetzt beim gehen weh. Insbesondere nach langem liegen oder sitzen. Jetzt hat er mir ein Rezept ausgestellt für eine neue Einlage am linken Fuß. Mal vorfühlen was das kostet, denn die alten finde Ich mit Sicherheit nicht mehr. Mit ein wenig Glück übernimmt das die Kasse. Ich bin ja leider / co / zum Glück noch über die Familienversicherung Privat versichert.

Ja, den Rest des Tages kann Ich dann denke Ich eine ruhige Kugel schieben. In einer halben Stunde haben wir nochmal kurz Pause und um vertel nach 12 dann Mittag. Ich weiss noch nicht ob Ich was essen gehe, denn heute Abend um 6 Uhr bin Ich ja eingeladen zum Essen auf den Geburtstag von meinem Opa. Ich muss ehrlich sagen dass Ich mit gemischten Gefühlen hingehe, denn ausser meiner Tante, Ihrem Mann und mir kommt ja anscheinend keiner. Und auf die beiden habe Ich gerade so viel Lust wie auf Durchfall. Wenn Ich daran denke, wie sich meine Tante in dem Jahr seit dem Tod meiner Oma verändert hat. So richtig arschkriecherig. Mann was sind die spießig geworden. Wenn Ich daran denke was Ich früher mit den beiden alles erlebt habe. Dauernd betrunken oder bekifft, Weihnachten versaut wegen denen, immer Ärger, Streit und Krach. Am Schluss war es soweit dass meine Oma die an Weihnachten immer an einem anderen Tag als den Rest der Familie eingeladen hat.

Was mich ausserdem gestört hat, ist dass meine Tante sich andauernd über andere Leute auslässt und sie dermaßen von ober herab behandelt, vorallem meinen Cousin, der wirklich nichts dafür kann so wie er ist.

Naja, was solls. Ich werde das beste daraus machen. Meine Mutter und Ihr Bruder, mein Onkel der bei mir im Haus wohnt, hatte ja vor kurzem eine Aussprache mit meinem Opa, in der er anscheinend endlich erkannt hat, was man mit allen ernsthafen Problemen macht: Man kehrt sie unter den Teppich und Fertig. Zu dieser Einsicht bin Ich schon vor 10 Jahren gekommen, aber, nunja, es ist nicht jeder so genial wie Ich 🙂

Da Ich in der Mittagspause ja wahrscheins nichts essen werde, oder vielleicht doch, könnte Ich im Fotogeschäft vorbeigehen und mich nach 2 kleinen Bilderrahmen umsehen. Mal schauen was sich so ergibt…

 

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.