Endlich zuhause…

Oh jeh, endlich zuhause.

Bis eben war Ich unterwegs. Nachdem Ich von der Arbeit nach hause gekommen bin sprach Ich kurz mit meinem Onkel. Er und meine Mutter wollten sic mit Ihrem Vater treffen und mel eine Aussprache halte. Eine wie Ich finde sinnvolle und überfällige Maßnahme. Nunja, Ich muss zugeben, das war sicher ein Schock, als meine Oma vor einem Jahr starb, doch mein Opa hat sich nicht zum besseren gewandelt. Irgenwie wurde die Stimmung in letzter Zeit immer angespannter und am Schluss herrschte ja fast komplette Funkstille.

Ich meine, Irgendwo kann Ich noch verstehen dass meiner Mutter das weh tut wenn Ihr eigener Vater so mit Ihr umspringt. Ich würde mir das auch nicht bieten lassen. An Ihrer Stelle hätte Ich den Kontakt schon längst abgebrochen. Aber, nunja, das kann eben auch nicht jeder. Was solls.

Ja, wenigstens ein Stress hab Ich weniger, Ich brauche für den Schachklub nicts zu kochen. Die haben Zwiebelkuchen und neuen Wein mitgebracht. Von der Barbarossa Bäckerei hier un Kaiserslautern, wobei, 50 Euro für 3 normale runde Zwiebelkuchen ist echt heftig.

Vorhin hatte Ich mal wieder Dusel. Ich wollte mir die Autobahnbaustelle nochmal ansehen. Nachdem Ich am Opelkreisel im McDonalds etwas gegessen hatte fuhr Ich die A6 Richtung KL-Centrum und kam prompt in einen Stau. Nunja, Ich konnte es nicht ändern. Zum Glück löste er sich schnell auf. Anscheinend war es nur ein „Gafferstau“, auf der anderen Seite war ein Unfall. Ein Auto hatte sich im Graben aufs Dach gelegt. Bei der Gelegenheit konnte Ich sehen dass sie an der Kaisermühler Brücke einen fest installierten Blitzer aufgestellt haben. Gut zu wissen. Ja, dann also runter von der A6, durch die Stadt in den Globus einkaufen und dann geradewegs nochmal ans andere Ende der Stadt in das neue „Pfalz Center“, das ehemalige „Multi-Center“. Dort konnte Ich einen kleinen Karabiner erstehen mit dem Ich meinen USB Stick am Schlüsselbund festmachen kann. Danach machte Ich mich auf den Heimweg. Gerade rechtzeitig. Zuahuse hab Ich dann eben die beiden Zwiebelkuchen in die Mikrowelle geschoben und genehmige mir nun mal ein Stück. Vom neuen Wein lass Ich lieber die Finger, der bekommt mir nicht 😉

Ja, den Rest des Abends will Ich mich mal ins Bett packen und ein wenig fern sehen. Mal sehen was morgen kommt.

 

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.