Seven o clock in the morning and still awake

Ja, so ist das. Es tut mir ja schon fast leid, dass Ich mich gestern nicht gemeldet habe. Doch irgendwie hab Ich es vergessen. Eigentlich wollte Ich mich ja an das Motto „A post a day keeps the doctor away“ halten, was nun, wie Ich feststellen musste, leider zum zweiten mal nicht geklappt hat.

Nunja, Ich kanns nicht mehr ändern.

Ja, was war los. Nicht viel. Samstag eben. Ausschlafen, fern sehen, danach hab Ich meine Wohnung in Ordnung gebracht und mal geputzt. Ausserdem hab Ich im Schlafzimmer ein wenig gemistet. Da stand immer noch genug unnützes Geraffel herum.

Ja, ansonsten habe Ich meine Fotos weiter katalogisiert. Ich habe diese Woche im Internet zwei tolle freeware Programme gefunden. Eins um Web-Alben zu erstellen und eines um Web-Diashows zu erstellen. Und so habe Ich meine ganzen Digitalbilder in Galerien zusammengefasst und sie unter einer Index Html Seite katalogisiert abgespeichert. Denn mittlerweile werden durch meine neue Digicam und dem Wunsch Mamas ganzen alten Alben zu digitalisieren die Bilder immer mehr. Dabei verliert man leicht den Überblick.

Ja, was war sonst noch los? Mein Cousin Tristan war bei meinem Onkel zu besuch. So kam Ich in den glücklichen Genuss von zwei Abendessen. Einmal Backfisch mit Gemüsereis von Mama und einmal Spaghetti Carbonara mit Salat von Sigi.

Ja, den Rest des Tages hab Ich im Bett gelegen und fern gesehen. Heute wollten Mama und Ich vielleicht auch etwas unternehmen. Mal sehen wie es wettertechnisch aussieht. Vor einer Stunde gegen 6 Uhr hatten wir mal einen kleinen Regenschauer.

Mama hatte vorgeschlagen vielleicht in die Vorderpfalz zu fahren, nach Neustadt oder Mußbach. Mal sehen was sich so ergibt.

Ja, Ich konnte mal wieder die ganze Nacht nicht schlafen und hab fern gesehen. Jetzt sitze Ich hier in der Küche an meinem Läppi und genehmige mir die erste Tasse Kaffee. Mal sehen wenn Mama wach wird und was wir dann unternehmen.

Ich meld mich im laufe des Tages auf jeden Fall noch einmal.

Nadann, bis dann…

 

2 Comments

Filed under Allgemein

2 Responses to Seven o clock in the morning and still awake

  1. Oha. Jeden Tag ein Posting – das ist aber echt mal sportlich^^ Würd ich im Leben net durchhalten. Drücke dir aber die Daumen….

    Beste Grüße,
    Sarah

    • Philipp

      Nunja, wie gesagt, das ist ein Teil meiner GTD und Selbstorganisationsstruktur. Genauso wie jeden Tag meinen Kalender und meine To Do listen zu checken.

      Ich hab leider das Problem, dass Ich in manchen Dingen einen ziemlich starren Rahmen brauche und eine gewisse Kontinuität, sonst klappts nicht. Und dieser Blog ist ein Teil davon. So wie sich andere zwingen zweimal die Woche ins Fitness zu gehen so schreibe Ich eben täglich in meinem Blog.

      Ausserdem machte es Spass. Wäre das nicht, Ich würds mit Sicherheit nicht machen 🙂

      Schönen Sonntag noch

      Gruss

      Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.