Buchrezension Nr. 33: Hakan Nesser, Der Kommissar und das Schweigen

Buch Kopf buch-brille

Titel: Der Kommissar und das Schweigen

Autor: Hakan Nesser

Der_Kommissar_und_das_Schweigen_1

Allgemeines zum Autor

Håkan Nesser (* 21. Februar 1950 in Kumla) ist ein schwedischer Schriftsteller.

Nesser studierte Soziologie, Englisch, Literaturgeschichte, Skandinavistik, Geschichte und Philosophie an der Universität Uppsala. Später arbeitete er als Gymnasiallehrer und begann daneben mit dem Schreiben seiner Romane. Im Jahr 1988 debütierte Nesser mit dem Roman Koreografen. 1993 erschien mit Das grobmaschige Netz der erste Band der Van-Veeteren-Kriminalromanreihe. Das Buch wurde mit dem Schwedischen Krimipreis als bestes Debüt des Jahres 1993 ausgezeichnet und war nicht nur in Schweden ein Bestseller. Von 1993 bis 2003 erschienen die zehn Bände der Krimiserie um Kommissar Van Veeteren.

Als Schauplatz für die Romane der Van-Veeteren-Reihe hat Nesser ein europäisch anmutendes fiktives Land mit der Hauptstadt Maardam konstruiert.

Håkan Nesser gilt neben Henning Mankell als einer der wichtigsten Krimiautoren Schwedens. Sein Roman Kim Novak badete nie im See von Genezareth von 1998 wurde 2005 verfilmt und ist in seinem Heimatland an vielen Orten Schullektüre geworden. Von 2000 bis 2005 wurden sechs Kriminalromane der Van-Veeteren-Reihe vom schwedischen Fernsehen verfilmt und auch in Deutschland mehrfach in der ARD ausgestrahlt. Das Deutschlandradio Berlin produzierte seit 2001 bisher drei Kriminalhörspiele nach Nesser-Romanen, außerdem sind mehrere Hörbücher erschienen.

Mit Mensch ohne Hund begann Nesser 2006 eine neue Krimi-Reihe. Hauptfigur ist Kriminalinspektor Gunnar Barbarotti, der in Kymlinge, einem fiktiven Ort im westlichen Schweden, ermittelt. Der fünfte Barbarotti-Fall erschien 2012 in Schweden und unter dem Titel Am Abend des Mordes in Deutschland.

Allgemeines zum Buch

Ein neuer Fall für Kommissar Van Veeteren: zwei kleine Mädchen aus einem Ferienlager verschinden spurlos und werden wenig später tot aufgefunden. Steckt ein obskurer Sektenführer hinter den Morden? Oder hat man es mit einem unbekannten Psychopathen zu tun? Vor allem aber: Kann Van Veeteren Ihn stoppen bevor er ein weiteres mal zuschlägt?

Inhaltsangabe

In Sorbinowo einer Kleinstadt erreicht den Kriminalbaeamten Merwin Kluuge ein Anruf. Ein Mädchen sei aus dem Ferienlager einer obskuren Sekte verschwunden und ermordet worden.

Kluuge der allerdings nur die Sommervertretung für den im Urlaub befindlichen Polizeichef ist wollte sich die Sommertage eigentlich nicht mit derart schwerer Kost verderben. Ein wenig ratlos ersucht er Hilfe bei Kommissar Van Veeteren, einem Guten Freund seines Vorgesetzten.

Dieser jedoch plant gerade seinen Kretaurlaub und den Ausstieg aus dem Polizeidienst. Anstatt den Urlaubsvorbereitungen zu frönen macht sich der Kommissar auf den Weg nach Sorbinowo und versucht in der Sekte des reinen Lebens zu ermitteln.

Leiter ist eine Seltsame Person namens Oscar Jellinek der bereits wegen sexueller Nötigung vorbestraft ist. An seiner Seite stehen drei Frauen die Ihm hörig zu sein scheinen und zu denen er wahrscheinlich Sexuelle Kontakte unterhält.

Von den insgesamt zwölf Mädchen im Alter zwischen 12 und 14 die sich in dem Ferienlager aufhalten scheint keines vermisst zu sein. Wer ist die Tote?

Ein Anruf bringt die Kommissare auf die Spur eines weiteren toten Mädchens der vergewaltigt wurde und mit dem sie am Vortag noch in dem Ferienlager gesprochen haben.

Jellinek schein verschwunden und seine treuen Helferinnen teilen mit dass er von Gott berufen sei und nur er seinen Aufenthaltsort kenne.

Weitere Auskünfte sind von Jellinek strengstens untersagt worden. Erst nach und nach bröckelt die Mauer des Schweigens und es kommt heraus dass bereits vor einigen Tagen Mädchen verschwunden sind.

Sowohl die Kommissare und auch die Dorfbewohner halten Jellinek für den Mörder.

Was Ich von dem Buch halte

Ein überaus intelligent gestricktes Buch. Langsam pirscht man sich an die Lösung die gut versteckt erst im letzten Moment zu Tage kommt und man erkennt dass sie die ganze Zeit da war.

Die Charaktere sind wieder einmal VV typisch wunderschön gezeichnet. Man taucht ab in die Landschaft Nordeuropas und kann sich in die Szenerie richtig hineinfühlen.

Ein interessantes Thema spannend verpackt.

Die Van Vetereen Reihe ist und bleibt meine Lieblingsbuchserie!

 

Fazit

Hintersinnig konstruiert, schön bebildert und spannend geschrieben.

Ein typischer Nesser.

 

Wertung

Buch Bewertung Buch-201100279236Buch Bewertung Buch-201100279236Buch Bewertung Buch-201100279236Buch Bewertung Buch-201100279236Buch Bewertung Buch-201100279236

 

Leave a Comment

Filed under Buchrezensionen, Rezensionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.