Lese Ich zu viel?

Martin hat gefragt: Lesen wir zu viel? Ich hab das ganze mal etwas ausführlicher beantwortet.

Ich muss zugeben dass Ich seit Ich umgezogen bin mehr lese als vorher, Im letzten Jahr 37 Bücher und dieses Jahr immerhin 7  (In meinem ganzen vorherigen Leben, Kinderbücher nicht mit eingerechnet, waren es 61!).Schauen wir mal! 

1. Du hast mehr Bücher als Schuhe. Auf jeden Fall. Ich hab 2 Paar Schuhe, aber 1972 Bücher.

2. In allen Buchhandlungen der Umgebung bist du mit den Buchhändlern per “Du”. Leider noch nicht, denn Ich habe noch viele Flohmarktkonvolute hier rumstehen und kaufe auch so das meiste gebraucht. Aber Ich habe mir vorgenommen, wenn Ich mal ein neues Buch kaufe, (wie z. B. das neue vom Sash aus seinem Blog „Gestern Nacht im Taxi„) dann gehe Ich in die kleine, inhabergeführte Buchhandlung um die Ecke. Support your local Dealer und so.

3. In deinem Kalender sind die Erscheinungsdaten neuer Bücher rot markiert. Nein.

4. Leipziger und Frankfurter Buchmesse kommen für dich Nationalfeiertagen gleich.  Nein.

5. Wenn du dich vor der Schule entscheiden muss ob du dein Mathebuch oder deinen neuen Roman mit nimmst, nimmst du den Roman. Nein.

6. Du kennst dich in der Bücherei besser aus, als die Bibliothekarinnen. Nein.

7. Deine Eltern hören oft die Worte “Ich lese gerade, also lasst mich!!!”  Nein.

8. Du bist ständig geistesabwesend und weißt nicht was dein Gegenüber gerade noch zu dir gesagt hat, weil du mit den Gedanken noch in deinem neuen Lieblingsbuch steckst. Nein.

9. Wenn du durch eine Buchhandlung wanderst, murmelst du vor dich hin: “Das hab´ ich schon. Und das hab´ ich schon. Das auch…”  Nein, denn das meiste kaufe Ich auf Flohmärkten.

10. Du weißt genau, wo alle deine Bücher hingehören und merkst sofort, wenn eines fehlt. Nein. Seit meinem Umzug stehen meine ganzen Bücher in einem gestapelten 2 x 1 x 1,5 m großen Block an der Wand. UNMÖGLICH da was zu finden! Ich lese mich ganz langsam von oben nach unten durch.

11. Du besuchst mehr als nur eine Buchhandlung, denn wenn du nur in eine gehen würdest, wärst du jeden Tag dort – und das ist ja peinlich! Nein.

12. Namen merkst du dir so: “Meggie, wie das Mädchen aus Tintenherz”, “Harry, wie Harry Potter.” oder “Gideon, wie die männliche Hauptperson aus Rubinrot.” Nein.

13. Viele Leute fragen dich verwirrt, woher du soviel verrücktes Zeug weißt. Manchmal. Das kommt aber nicht von den Büchern , sondern Ich lese allgemein viel, auch im Internet oder in Zeitschriften.

14. Wenn 13. eintritt, murmelst du ein “Das habe ich irgendwo gelesen”, obwohl du genau weißt wie das Buch heißt in dem du es gelesen hast.  Nein.

15. Wenn du dich zwischen einem Bett und einem neuen Bücherregal entscheiden musst, nimmst du das Regal. Wo sollen denn sonst deine Bücher stehen?! Nein. Aber es stimmt, ein Bett habe Ich genau so wenig wie ein Bücherregal. Das wird mal zeit, nach 12 Monaten in der neuen Wohnung!

16. Wenn du alle deine Bücher aufeinander stapelst, kannst du problemlos deine Decke abstützen. Klar.

17. Du kannst überall lesen: Im Zug; im Bus, auch stehend, wenn es sein muss; auf der Straße; in der Schule; im Café um die Ecke; auf dem Laufband;… Beim laufen nicht, und auf dem Laufband wirst du mich im leben nicht sehen, aber in Bus und Bahn lese Ich gerne, ja, und Ich habe eigentlich auch immer ein Buch dabei.

18. Du kannst immer lesen: Morgens, während dem Essen; während dem Gehen; im Dunkeln; in der Kirche; mitten in der Nacht; … Nein, Ich muss schon wach und relativ fit sein. Morgens direkt nach dem aufstehen wird das nix. Und die Kirche scheue Ich wie der Teufel das Weihwasser.

19. Wenn du umziehst, brauchst du mindestens 3 starke Männer, die deine Bücherkisten tragen – und selbst die sind danach fix und fertig! Ich hab sie bei dem letzten Umzug alleine getragen (zumindest vom „Zwischenlager“ im Keller, weil das Umzugsauto leer werden musste, bis in die Wohnung im 2. Stock. Sagen wir mal so, warum hat das wohl 2 Wochen gedauert???

21. Du hast immer mindestens ein Buch unter dem Kopfkissen. Nein, aber auf dem Nachttisch, ja.

22. Dein Partner murren ständig: “Mach das Licht aus und schlaf endlich.” und du ignorierst es. Ich hab leider keinen.

23. Du hast immer ein Buch in deiner Tasche. Ja, eigentlich schon, wenn Ich mal nicht wieder so verpeilt bin und vergesse auch noch das Schuheanziehen vor dem weggehen.

24. Wenn dich jemand fragt, was du dir zum Geburtstag/ zu Weihnachten/ zum Jahrestag wünschst, antwortest du: “Ein Buch!”  Nein. Ich wünsche mir grundsätzlich nie etwas zum Geburtstag, bekomme meistens Geld und kaufe davon meistens Bücher aus dem modernen Antiquariat, bei Amazon, ebay oder so. Ich hab noch ca. 1700 Bücher auf meiner Wunschliste und noch mal so um die 550 Kinderbücher (Kommissar Kugelblitz und so) auf dem Zettel die Ich mir irgendwann mal noch kaufen will.

25. Es ist schon mal vorgekommen, dass du ein Buch zweimal besessen hast. Ich besitze aktuell eine Handvoll Bücher mehrfach, das kann vorkommen wenn man manchmal Konvolute kauft, auf dem Flohmarkt oder im Internet. Die gebe Ich dann trotzdem meistens nicht her sondern stelle sie nebeneinander ins Regal (Gerade von Johannes Mario Simmel oder Heinz G. Konsalik habe Ich manche Bücher fünfmal oder so).

26. Es gibt Bücher, die du eigentlich auswendig kannst, sie aber dennoch immer wieder lesen musst.  Nein

27. Du kennst die aktuelle Bestsellerliste auswendig. Nein.

28. Du hast mindestens die Top 10 aus der aktuellen Bestsellerliste in deinem Regal stehen. Nein.

29. Wenn dich jemand nach deinen Hobbies fragt, antwortest du: “Lesen”. Andere Hobbies hast du nicht, denn lesen ist dein Leben! Nein, Ich gehe auch gerne ins Kino oder schaue Filme zu Hause, bin viel im Netz.

30. Du fragst dich gerade erschrocken, wann in dieser Liste endlich mal etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft. Nein.

31. Deine Mutter drohte dir mindestens ein Mal alle deine Bücher aus dem Zimmer zu räumen, wenn du nicht endlich das Licht ausmachst und schläfst – und du erwiderst, dass du sehen willst, wie sie 500 Romane aus deinem Zimmer schleppt. Nein. Ich bekam immer Fernsehverbot. Ich hab früher viel zu wenig gelesen und hab viel zu viel fern gesehen.

32. Deine Bücher liegen überall herum, weil einfach nicht genug Platz für alle da ist. Selbst wenn du das Regal bis zum Limit voll stopfst. Nein, wie gesagt ein Regal habe Ich nicht daher sehen sie en bloc an der Wand gestapelt.

33. Dein Bücherregal ist nach einem ganz bestimmten System geordnet, welches dir ermöglicht alle Bücher sofort zu finden. Nein, siehe oben, da was zu finden ist UNMÖGLICH!

34. Du hast mindestens drei Lieblingsgenre. Nein, so auf Anhieb nicht. Im moment lese Ich viele Krimis, will aber auch meinen Star Trek Bestand etwas aufstocken. Fantasy mag Ich gar nicht oder wenn es all zu seichte Belletristik ist. Pilcher & Co. Das muss nicht sein.

35. In deinem Bücherregal ist jedes nur erdenkliche Genre vertreten. Nein, Ich hasse diesen Fantasy-Scheiß! Panem, Herr der Ringe, und dieser ganze Quatsch. Weg damit! oder Harry Potter und so. Furchtbar. Den hab Ich als Kind mal zu Weihnachten bekommen da war Ich so beleidigt dass man den umtauschen musste!

36. Wenn du auf einen Geburtstag/ eine Hochzeit eingeladen bist, schenkst du ein Buch. Nein.

37. Du würdest gern mal ein Buch veröffentlichen. Ja. Ich bin immer mal wieder am nachdenken was man so schreiben kann. Ich hab als Kind sogar mal angefangen ein Buch zu schreiben, siehe HIER,  doch im Moment würde das meine kognitiven Fähigkeiten definitiv übersteigen.

38. Derjenige, der dich beim Lesen stört, ist Staatsfeind Nummer eins. Nein.

39. Wer eins deiner Bücher bekleckst, verknickt, verdreckt, einreist oder sonst irgenwie beschädigt, gehört deiner Meinung nach exekutiert. Nein, wie gesagt, Ich kaufe viel gebraucht, breche allen meinen Taschenbüchern grundsätzlich den Rücken und aus manchen kann man rauslesen was der Leser von der ersten bis zu letzten Seite beim umblättern gegessen hat. Was das angeht bin Ich schmerzfrei. Wofür wurde schließlich Tesafilm erfunden?

40. Du kannst gleichzeitig Lesen und Gehen. Nein.

41. In der Schule wirst du nie erwischt, wenn du unter dem Tisch heimlich liest. Beim Spicken aber fliegst du sofort auf. Nein.

42. Du liebst jede Jahreszeit, denn im Frühling und im Sommer kann man draußen lesen und im Herbst und im Winter kann man es sich drinnen bequem machen und lesen. Ja. Wobei, Ich bin kein so n Herbst oder Frühlingsfan, im Sommer wenns allzu heiß ist, das ist auch nicht meins. Am liebsten hab Ich den Winter.

43. Du kaufst dir mindestens 3 Bücher im Monat. Nein.

44. Du brauchst nie länger als eine Woche für ein gutes Buch – NIE! Nein.

45. Dein Geld geht für folgende Dinge drauf: Bücher, Strom (für die Leselampe), Essen (kleine Lesesnacks). Und zwar in dieser Reihenfolge. Nein, wobei wenn Ich an die letzte Stomrechnung denke. Was Ich da alles für Bücher mit hätte kaufen können…….

46. Wenn du Wörter hörst wie “das Einzigste” und “zwei Fensters” bekommst du Schüttelfrost. Naja, kommt drauf an.

47. Du weißt, dass die Vergangenheitsform von “backen” “buk” lautet. Türlich.

48. Du kannst problemlos Synonyme für alles finden. Naja, für das meiste was Ich so brauche, ja.

49. Wenn jemand ein Wort nicht kennt, kannst du es auf jeden Fall erklären. Oft, wenn nicht weiss Ich wo Ich nachschauen muss.

50. Du weißt: Bücher sind immer besser als ihre Verfilmungen. Nein, eine Ausnahme sind eindeutig Bücher die NACH Filmen geschrieben sind. Dazu hab Ich noch was zum rezensieren hier rumliegen, Stefan Beuse „Lautlos“ und dazu hab Ich auch mal eine Rezi geschrieben, Frank Dabrock „Schlaraffenland“. GRAUENVOLL! LASST DAS SEIN!

51. Büchern, die alle anderen toll finden, stehst du kritisch gegenüber. Denn dein Geschmack ist exquisit. Schon, Ich muss eben nicht auf jeden neuen Hype mit aufspringen. Das war damals so bei Harry Potter und ist heute so bei Shades of Grey, z. B. Ich habe selten so einen Scheiß gelesen wie dieses Buch! Grottenschlecht. Ich musste (ab)brechen!

52. Trotz 51. liest du alles, was du in die Finger kriegst. Ich fange es zumindest an, wenns nix ist hab Ich auch vor einem Abbruch keine Scheu.

53. Du bist schon des Öfteren auf einem Buch aufgewacht. Kam vor, wird aber seltener.

54. Du besitzt ein Buch, das du noch nicht gelesen hast. Aber du hebst es auf – falls du mal nichts mehr zum Lesen im Haus hast. Ich besitze 1286 ungelesene Bücher aktuell. Das liegt daran dass Ich in den letzten Jahren mehr gekauft habe als Ich lesen wollte. Jetzt mache Ich es umgekehrt, ich lese mehr als Ich kaufen kann. Das sollte erst mal reichen.

55. Bücher sind deiner Meinung nach 100x besser als E-Books. Klar. Ebooks, sowas würde Ich mir nie im leben kaufen. Ich bin da sehr materialistisch angehaucht.

56. Du besitzt trotzdem ein E-Book – aus Platzgründen. (oder du weißt, dass du dir eins zulegen musst – aus Platzgründen) Nein, nie im Leben! Eher friert die Hölle ein!

57. Du hast eine Liste im Kopf, welche Figuren du gern aus ihren Büchern lesen würdest. Nein.

58. Es ist für dich kein Problem, Zitate bestimmten Autoren oder Büchern zuzuordnen. Doch. Da wirds schwer.

59. 57. erinnert dich an die Tintenreihe – du hast soeben beschlossen, sie mal wieder zu lesen. Nein, Ich meine nur den Film nur ansatzweise zu kennen und Ich kann diesen Brendan Fraisier nicht ausstehen. Ich find den Typ zum kotzen. Ausserdem lese Ich kein Fantasy.

60. Bei folgendem Satz willst du am Liebsten eine Schlägerei anzetteln: “Du kannst das Harry Potter Buch noch nicht gelesen haben, denn der Film ist noch gar nicht draußen.” Nein.

61. Lesezeichen gehen bei dir grundsätzlich immer in den Büchern verloren. Nein, denn Ich habe für jedes Buch ein eigenes. Dazu sammele Ich extra alte Fahrscheine. So kann man wenn man das Buch abbrechen muss oder so immer sehen wie weit man gekommen ist.

62. Du kannst nächtelang durchlesen. Kann schon mal vorkommen, ja. Gerade so eines beendet: Elisabeth Herrmann „Die 7. Stunde“.

63. Für Notfälle hast du immer eine Taschenlampe parat. So kannst du auch lesen, wenn der Strom ausfällt. Das ist mir zu anstrenegend, hab Ich gestern gemerkt. Wir hatten nämlich Stromausfall! Stattdessen bin Ich mit dem Fahrrad zum Döner gefahren um was zu essen.

64. Du besitzt noch dein liebstes Kinderbuch und hütest es wie einen Schatz. Ich habe noch ALLE meine Kinderbücher und manche Reihen wie Kommissar Kugelblitz will Ich auf jeden Fall irgend wann mal vervollständigen.

65. Der Duft von frischer Druckerschwärze ist einer deiner Lieblingsgerüche. Naja, so den allgemeinen „Büchermuff“ rieche Ich gerne, eben so den typischen „Bibliothekengeruch“ oder „Flohmarktbuchmuff“, nicht so sehr den „Buchhandlungsgeruch“.

66. Ein Tag, an dem du nicht gelesen hast, ist ein verlorener Tag. Nein, Ich muss zum lesen in Stimmung sein, sonst gehts nicht. Manchmal lese Ich wochenlang nicht.

67. Wenn du ein Buch bestellst, wirst du nicht mehr nach deinem Namen gefragt, den kennt der Verkäufer nämlich schon. Genau wie deine Nummer und dein halbes Bücherregal. Nein.

68. Selbstverständlich hast du schon mal beim Lesen geweint. Kann vorkommen.

69. Du hast keine Probleme damit, 68. zu zugeben. Klar. Ich heul auch mal im Kino.

70. Menschen, die nicht lesen, findest du blöd. Nein, sine sind es meistens, aber, nein.

71. Du weinst manchmal an besonders schönen Stellen in Büchern, weil du dich so für die Figur freust. Weiss nicht, kann vorkommen.

72. Es gibt Namen, die für immer in deinem Kopf verknüpft sind: Bella & Edward, Cassia & Ky, Clary & Jace, Harry & Ginny, … Nein.

73. Die oben genannten Namen kommen dir alle bekannt vor. Nein, kein einziger.

74. Du fragst dich immer noch, wann endlich etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft. Nein.

75. Einer deiner größten Wünsche ist es, mal in einer riesigen Buchhandlung eingesperrt zu werden.  Nein. Dann eher ein Supermarkt oder so.

76. Wenn du am Bahnhof “Kings Cross” in London bist, schaust du heimlich nach, ob es Gleis 9 3/4 nicht doch gibt. Nein, nein, nein und nochmals niemals nie nicht nein! ICH HASSE POTTER! KILL THE POTTERS!

77. Du behandelst deine Bücher besser, als manche Menschen – denn die Bücher haben deine Zuneigung verdient. Nein. Manche sehen aus als hätte man sie aus den Kanal gefischt.

78. Es gibt mindestens ein Buch, das du abgrundtief hasst. Fällt mir so spontan nicht ein, nein. Ach ja, Potter, aber sonst…

79. Du hast, als du noch klein warst so getan als könntest du lesen. Kann sein, das weiss Ich nicht. Ich konnte mit Anfang 5 oder so schon lesen bevor Ich in die Schule kam.

80. Du misshandelst alles als Lesezeichen: Briefumschläge, Kassenzettel, Papierschnipsel, Finger, Verpackungen aller Art, Kuscheltiere, … Kommt drauf an, ja, manchmal. Wie gesagt, aber normalerweise sammele Ich Fahrscheine, früher oben den Kartondeckel vom Zigarettenpapier, aber Ich bin ja rauchfrei seit 4 Jahren.

81. Du hast mindestens 2 Verlage/ Autoren bei Facebook mit “Gefällt mir” markiert. Nein, nur die die man nach dem anmelden „muss“.

82. Dein Motto: “Ich kann alles lesen, aber nicht alles essen!” Nein.

83. Es gibt Bücher, die du schon auf Englisch gelesen hast, weil du die deutsche Übersetzung nicht abwarten konntest. Nein Ich lese niemals auf englisch, das ist zu anstrengend.

84. Von deinen Büchern sprichst du wie von guten Freunden. Nein.

85. Du könntest deine Freunde stundenlang über deinen aktuellen Lesestoff bequatschen. Nein.

86. Ab und zu geht deine Fantasie mit dir durch. Nein.

87. Für dich gibt es das nicht: “Keine Zeit zum Lesen”. Doch.

88. Neue Bücher versetzen dich in Hochstimmung. Manchmal. Das geht mir aber nicht nur bei Büchern so sondern bei vielem das Ich kaufe.

89. Gern würdest du mal die Orte bereisen, an denen deine Romanhelden waren. Naja, nicht unbedingt. Ans Meer würde Ich gerne einmal bevor Ich sterbe.

90. Autoren sind für dich mit Gottheiten gleich zu setzen. Nein.

91. Du kannst ein paar Brocken elbisch. Nein.

92. Bei jedem Spiegel fragst du dich, ob er vielleicht ein Portal in eine andere Welt ist. Nein. Eher bei Büchern.

93. Du besitzt eine überdurchschnittliche Allgemeinbildung, und weißt über alles irgendwas. Ja.

94. Beim Lesen hast du dich schon mal verletzt. (Am Papier geschnitten, Buch ins Gesicht oder auf den Fuß gefallen, Finger eingeklemmt, beim gehen/lesen irgendwo gegen gelaufen…) Kann sein, weiss nicht.

95. Du brauchst keinen Yoga-Kurs, denn beim Lesen probierst du die abenteuerlichsten Positionen aus um es bequem zu haben. Nein, Ich lese entweder am Tisch sitzend, auf der Couch aufrecht sitzend oder im Bett aufrecht sitzend. Oder eben unterwegs im Cafe oder in der Bahn oder so.

96. Leute, die keine Bücher besitzen sind dir unheimlich. Du hast richtig Angst vor ihnen. Nein.

97. Ständig erlebst du Momente in deinem Leben, die dich an Szenen aus Büchern erinnern. Nein.

98. Bücher sind dein Statussymbol. Nein.

99. Die Bakerstreet in London & Orte wie Forks sind für dich Pilgerstädte. Nein.

100. Auf dieser Liste trifft erschreckend viel auf dich zu. Aber es stört dich nicht im geringsten, nein – du bist stolz darauf! Nein.

 

Nun ja, das scheint sich ja noch in Grenzen zu halten. Wie gesagt neues kommt im Moment nicht viel dazu, Ich will erst mal das alte weglesen. Was Ich mir aber gestern bestellt habe war die Erstübersetzung der zehnbändigen Reihe „Roman über ein Verbrechen“ von Per Wahlöö und Maj Sjöwall. Die Neuübersetzung muss Mist sein.

Ich bin froh dass Ich heute mehr lese als früher. Dazu hat viel der nun fehlende Fernsehanschluss beigetragen.

 

2 Comments

Filed under Allgemein

2 Responses to Lese Ich zu viel?

  1. Ich finde ja, vom Lesen kann es kein „Zuviel“ geben. Nur ein „zu wenig“. Ich kann mich im Moment tatsächlich kaum dazu aufraffen. Ätzend. ._.

    • Ich kenn das, Ich bin auch so ein Phasen-Mensch. Ich lese entweder viel oder schau viel fern oder mache viel im Netz. Immer mal so abwechselnd.

      Kopf hoch, das wird schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.