Was für ein Scheisstag

Oh Mann, war das ein Tag. Nicht nur dass Ich gestern Abend so ko war dass Ich früh schlafen gegangen bin, auch um für meinen neuen Job heute fit zu sein, nein, Ich war um 2 Uhr schon wieder wach und habe mir die ganze Nacht um die Ohren geschlagen. Heute Morgen war Ich dann gegen halb 11 oder so total übermüdet dort im Paketdepot aufgeschlagen.

Dieses gehört als Subunternehmer zu einem grossen Paketdienst. Von dort aus fahren die Fahrer die Pakete hier dann aus. Da wurde Ich einem Fahrer zugeteilt der sein Auto beladen hat und losgefahren ist.

Kurze Zeit später gings los. Mich wunderte dass das Auto überhaut fuhr. Es war ein alter Citroen Kastenwagen an dem nicht nur an der Beifahrertür, an der Seitenschiebetür und an der Heckklappe die Griffe aussen zum öffnen fehlten, nein das Auto war auch so in einem desolaten Zustand. Mich hatte es gewundert das das Ding noch TÜV bekommen hat. Wie mir erklärt wurde, muss der Arbeitnehmer in der Firma das auto selber stellen und die Bezahlung erfolgt pro ausgeliefertem Stück Paket. Um die 40 – 80 cent pro Paket je nach Länge der Betriebszugehörigkeit oder so. Auch das Benzin, die Versicherung und all das was für das Auto an Aufwendungen so anfällt muss der Fahrer selber tragen. Nur das ausgelieferte Paket wird bezahlt. Ist der Empfänger nicht anzutreffen und das Paket muss in einer Filiale zum abholen abgegeben werden, bekommt man kein Geld dafür.

Ja, nach und nach haben wir dann versucht ein Paket nach dem anderen an den Mann zu bringen. Das war vielleicht eine Plackerei. Bei King of Queens sah das immer so einfach aus. Nach zwei, drei Dingern war Ich schon KO und bereute dass Ich kein Frühstück genommen hatte. Meine anderthalb Liter Eistee waren dann auch schnell leer.

Ohne Pause machten wir bis ca. 16 Uhr weiter. Ich war am Ende so kaputt, Ich hatte wir, wie man hier bei uns so schön sagte einen Wolf gelaufen und musste im Auto erstmal eine Pause machen. Um runterzukommen bin Ich ein wenig durch die Stadt gafahren bevor Ich nach hause fuhr. Dort konnte Ich Mama erklären warum das wohl nichts wird.

Danach war Ich froh im Bett eine Runde knacken zu können.

Am Abend gab es dann im Schachklub Baguette, Salami und Käse. Auch schön sich mal um nichts kümmern zu müssen. Ich konnte mich total entspannen und unten mich zu einem kleinen Plausch dazusetzen. Danach war Ich noch kurz bei meinem Onkel und wir quatschten über den Tag. Jetzt bin Ich müde, sehen mir noch ein wenig King of Queens an und werd mich morgen gründlich ausruhen. Ich denke Ich habs mir verdient.

Am Montag will Ich ein paar Kurierdieste anrufen um nach Arbeit zu fragen, vielleicht gibts da ne ruhigere Kugel für 400 € oder so. Ein positives hatte der Tag aber: Ich habe erkannt dass es besser ist Bewerbungen für Bürokaufmann zu schreiben als Pakete auszuliefern. Immerhin etwas.

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.