Am Scheideweg

Ja, jetzt ist es soweit. Ich stehe an einer Gabelung meines Lebensweges und habe noch zimlich genau drei Stunden Zeit mich zu entscheiden welche Richtung Ich nehme. Doch leider kann Ich im Moment nur die Sichtweite beider Wege beurteilen und diese ist nicht sehr weit. Ein paar hundert Meter vielleicht. Und auf dieser Strecke laufen beide parallel nebeineander her ohne erkennbare Abweichung.

Und nun?

Meine Tante hat mir in einem Telefonat das Ich eben angestrengt habe das Ultimatum gestellt bis 17 Uhr, der Zeit zu der wir eigentlich zum Essen bei Ihr eingeladen sind, mir das mit dem Friseur noch einmal zu überlegen.

Ich hasse das wenn Ich etwas tun soll wobei ein anderer meint zu wissen was gut für mich ist.

Ich sollte sinnbildlich „alte Zöpfe abschneiden“. Ich weiss genau dass wenn Ich beim Friseur war, dass das hinterher nicht schlimm ist, doch Ich kann mich nicht dazu aufraffen. Mit Mama hab Ich nun einen Kompromiss geschlossen, morgen wenigstens mal hinzugehen und den Spliss vielleicht abschneiden zu lassen. Aber keine 10 cm wie Mama gesagt hat.

Ich war heute schon früh wach. So gegen 7, 8 Uhr. Bis 11 habe Ich mich im Bett herumgewälzt und mir über das alles edanken gemacht. Danach habe Ich erst fern gesehen.

Ich kann das einfach nicht haben wenn sich andere Leute über mich den Kopf zuerbrechen. Da bekomme Ich riesige Schuldgefühle. Dann würde Ich am liebsten sagen, lasst mich doch alle in Ruhe. Doch Ich kann das nicht. Ich kann in solchen Sittuationen und zu solchen Personen keine Klare AUssage machen. Keine klare Ansage. Immer weil Ich dann denke jemandem vor den Kopf zu stossen.

Denn eigentlich bin Ich ein sehr harmoniesüchtiger Mensch.

Warum machen die sich nur alle Sorgen um mich und lassen mich nicht einfach in Ruhe. Ich will doch einfach nur keine Familie mehr haben unr nur meine Ruhe.

Ist das so schwer zu verstehen?

Klar, Im Moment hänge Ich in einem Loch. Ich denke aber dass Ich da alleine wieder raus komme. Langsam aber stetig. Vielleicht auch mit Rückschlägen, doch Ich schaffe das. Alleine.

Morgen gehe Ich das mit den Bewerbungen bei den Zeitarbeitsfirmen an. Versprochen. Heute bin Ich zu müde.

Warum kann man nicht einfach seiner Familie entsagen? Antwort: Weil man kein Geld hat um seinen Lebensunterhalt zu finanzieren.

Ich bin so unzufrieden.

Warum hilft mir keiner ohne mich ändern zu wollen? Warum kann mir keiner Helfen die Schuld bei den anderen zu suchen anstatt bei mir?

Warum lasst Ihr mich nicht einfach alle in Ruhe…….

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.