Wochenrückblick Nr. 3, KW 16 / 2013

Woche 03

Ja, was war los in der letzten Woche?

Leider mal wieder nicht viel, wie immer in der letzten Zeit.

Ich hab mal wieder in den Seilen gehangen, habe mich an meinem Selbstmitleid beweihräuchert und mir erfolgreich eingeredet dass Ich aus der Situation nur herauskomme wenn jemand zu mir kommt, sagt, hier, so und so hier Bewerbung, da anrufen, dort Arbeit.

Anders klappt es eben nicht.

Hach ist die Welt so schön einfach…….

 

 

 

Der GTD Wochenrückblick

Ja, der Wochenrückblick. Da hat auch mal wider garnichts geklappt. Ich weiss auch nicht. Mir fehlt der Wille und die Durchhaltekraft mich dort durchzubeissen.

 

 

 

Wie läuft’s mit meinem 101 in 1001 Projekt?

Ganz ganz schlecht. Wie gesagt, Ich bekomme es aufgrund meines unsteten Tagesablaufs mit morgens früh ins Bett gehen und nachts durchzechen nicht hin nach dem nicht vorhandenen Feierabend morgends um sechs kurz vor dem im Bett umdrehen um vom fernsehn zum schlafen wechseln einen Tagesrückblick zu machen.

Dabei war Ich so voller Hoffnung und Vorfreude als das ganze anlief.

Dabei bräuchte Ich die Struktur in meinem Leben.

Doch, wenn Ich ehrlich bin, Ich hab mich am Anfang zwar gefreut, doch dass Ich es durchhalte, daran habe Ich von vorneherein nicht geglaubt.

Jetzt muss Ich sehen ob da noch was zu retten ist.

Vielleicht habe Ich das ganze auch zu sehr schnell übers Knie gebochen. Manche Aufgaben die Ich mir da stelle passen einfach nicht zu mir…….

 

 

 

Was konnte Ich von den Listen streichen?

Ich weiss es nicht, Ich muss mir da erst wieder einen Überblick verschaffen.

 

 

 

Was konnte Ich nicht einhalten?

So ziemlich alles.

 

 

 

Was kann Ich verbessern?

Da muss Ich mir erst was einfallen lassen.

 

 

 

Wie viel Geld kam in die Kasse?

Keine Ahnung.

 

 

 

Funktionieren die Tagesabschlüsse, was kann Ich da verbessern?

Nein, Ich muss wie gesagt da mehr Struktur in meinen Tagesablauf bringen und nicht erst so spät ins Bett gehen. Vielleicht sollte man sich dann auch angewähnen den Tagesrückblick so auf gefühlte 19:00 legen, also zwischen Abendessen und Fernsehzeit. Das wäre besser, denn gegen 22, 23 oder 0 Uhr hat man aus lauter Müdigkeit keine Lust mehr dazu…….

 

 

 

Die 23-G‘s

Geärgert: Über Mama, Ihr Ausraster und über meine Lethargie

 

Gebaut: Nichts

 

Gedacht: Wenig produktives

 

Gefeiert: Nein

 

Gefreut: Nein

 

Gefühlt: Leere und Antriebslosigkeit

 

Gegessen: Wenig Convinience!

 

Gehört: keine Musik

 

Gekauft: Kaum etwas

 

Geklickt: Meine Blogs, Rezepte uns Mail, sonst nicht viel

 

Geknipst: Nein

 

Gekocht: Kaum

 

Gelacht: Nein

 

Gelesen: Nichts, und wieder kein Buch

 

Geplant: Stellenmarkt durchsehen

 

Gesehen: Zu viel Fern

 

Gesungen: Nein

 

Getan: Im Bett gelegen

 

Getrauert: Nein

 

Getrunken: Ausschliesslich Eistee

 

Gewesen: Nur zuhause

 

Gewünscht: Endlich in einer eigenen Wohnung unabhängig zu sein

 

Geweint: Ja, aber Ich weiss nicht mehr warum…….

 

 

Wie klappts mit dem abnehmen?

Ja, kaum zu glauben: Ich bin von 133 auf 131,9 runter! Wenigstens ein Erfolg. So liege Ich wieder genau im Soll was das abnehmen betrifft. Ob das was damit zu tun hat dass Ich nicht einkaufen war und kaum was gegessen habe? Tja, wer weiss……

 

 

Wochenabschluss

Ja, was kann Ich abschliessend über die letzte Woche sagen?

Nicht viel, nur dass Sie mich im Moment im Gesamten gesehen mehr zurückgeworfen hat anstatt vorangebracht zu haben.

So lange Ich es nicht schaffe aus meinem Loch herauszukommen, was für mich im Moment nicht absehbar ist, werde Ich immer mehr Schritte rückwärts machen…….

 

 

Leave a Comment

Filed under Das 101 in 1001 Projekt, Rückblicke, Wochenrückblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.