1000 Fragen an mich selbst Teil 2

Kommen wir zu Teil 2 der 1.000 Fragen.

Die Antworten stammen von Mitte Januar 2021.

 

51. Wen hast du das erste Mal geküsst?

A: Kam noch nie vor.

 

52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?

A: Jerome D. Salinger: “Der Fänger im Roggen”.

 

53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?

A: Jeans und karierte Bluse.

 

54. Fürchtest du dich im Dunkeln?

A: Nein.

 

55. Welchen Schmuck trägst du täglich?

A: ein Lederhalsband mit einer Hälfte so eines “wir bleiben Freunde – in der Mitte auseinander brechen”-Steins. Das hab Ich seit der Reha 2011 nie ausgehabt.

 

56. Mögen Kinder dich?

A: Ja.

 

57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino?

A: Alle. Bin zu faul um ins Kino zu gehen (geht ja ausserdem im Moment nicht)

 

58. Wie mild bist du in deinem Urteil?

A: Sehr. Ich bin sehr humanistisch eingestellt.

 

59. Schläfst du in der Regel gut?

A: Ja, geht so. Ich hab Probleme einzuschlafen wenn Ich nicht recht müde bin. Sonntag Abend wenn Ich den ganzen Tag gefaulenzt habe usw.

 

60. Was ist deine neueste Entdeckung?

A: Dass man tatsächlich abnehmen kann wenn man nur will.

 

61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?

A: Nein.

 

62. Auf wen bist du böse?

A: Ich kann niemandem lange böse sein und verzeihe recht schnell.

 

63. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

A: Oh Gott! Zum Glück nicht mehr! Überall diese MENSCHEN! Wäh! Was bin Ich froh ein Auto zu haben!

 

64. Was hat dir am meisten Kummer bereitet?

A: Vielleicht der Tod meines Vaters.

 

65. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?

A: Ja. Ein “Sesselfurzer” mit einem Bürojob.

 

66. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?

A: Ich tanze nicht.

 

67. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?

A: Woher soll Ich das wissen?

 

68. Was war deine grösste Anschaffung?

A: Mein Auto.

 

69. Gibst du Menschen eine zweite Chance?

A: Immer!

 

70. Hast du viele Freunde?

A: Ich habe keine Freunde.

 

71. Welches Wort bringt dich auf die Palme?

A: Wie kann einem ein Wort auf die Palme bringen?

 

72. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?

A: Nein.

 

73. Wann warst du zuletzt nervös?

A: Vielleicht bei meinem Vorstellungsgespräch 2015?

 

74. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause?

A: Meine Einrichtung und meine Besitztümer.

 

75. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?

A: im Moment versuche Ich das zu vermeiden da mir die Nachrichten auf den Keks gehen.

 

76. Welches Märchen magst du am liebsten?

A: Keins.

 

77. Was für eine Art von Humor hast du?

A: Oft einen schwarzen Humor, der aber auch feinsinnig sein kann. Ich mag keinen Holzhammer-Mario-Barth-Humor.

 

78. Wie oft treibst du Sport?

A: Nie

 

79. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?

A: Keine Ahnung. Bei wem?

 

80. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?

A: Smartphone / Internet, Pfefferminztee.

 

81. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest?

A: Ich würde mir ein Schweigegelübde auferlegen als zusätzliche Bestrafung.

 

82. Was hat dich früher froh gemacht?

A: Fernsehen.

 

83. In welchem Outfit gefällst du dir sehr?

A: Jeans und kariertem Hemd. Ich hab auch gar keine anderen Klamotten.

 

84. Was liegt auf deinem Nachttisch?

A: ein iPad und ein Taschentuch, eine Uhr.

 

85. Wie geduldig bist du?

A: Sehr geduldig.

 

86. Wer ist dein gefallener Held?

A: Was ist dein gefallener Held?

 

87. Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst?

A: Nein.

 

88. Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten?

A: Peter, von dem Ich hier schon oft geschrieben habe. Ich hab auch sonst keine Freunde. Der Kontakt ist aber leider ein wenig eingeschlafen da er mittlerweile in Ravensburg wohnt und massive psychische Probleme hat (Sein Handy würde abgehört, seine Verwandtschaft wäre in “dunkle Sachen” verstrickt usw.)

 

89. Meditierst du gern?

A: Nein. Noch nie gemacht.

 

90. Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf?

A: Gar nicht. Ich brauch das nicht, denn warum sollte Ich mich davon runterziehen lassen dass Ich einen schlechten Tag hatte?

 

91. Wie heisst dein Lieblingsbuch?

A: Der Fänger im Roggen von Jerome D. Salinger.

 

92. Mit wem kommunizierst du am häufigsten über WhatsApp?

A: Meiner Mutter.

 

93. Was sagst du häufiger: Ja oder Nein?

A: Keine Ahnung.

 

94. Gibt es Gerüchte über dich?

A: Wenn, dann kenne Ich sie nicht.

 

95. Was würdest du tun, wenn du nicht mehr arbeiten müsstest?

A: In einem Wohnmobil durch Europa tingeln.

 

96. Kannst du gut Auto fahren?

A: Ja, sehr.

 

97. Ist es dir wichtig, dass dich die anderen nett finden?

A: Nein.

 

98. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders?

A: Ich hätte gerne eines.

 

99. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst?

A: Ich gehe nie aus.

 

100. Hast du jemals gegen ein Gesetz verstossen?

A: Ja klar: Diebstahl, zu schnelles fahren, rauchen mit 15, was man halt so macht.

Leave a Comment

Filed under 1000 Fragen an mich selbst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.