Ausflug ins Nichts

Ja und schon wieder hab Ich mit einem Samstagsausflug einen Flop produziert!

Von einer Kollegin hatte Ich die Tage den Tipp bekommen dass es am Senftenberger See sehr schön sein soll. Das wäre auf jeden Fall einen Ausflug wert! Also Samstag so gegen 14 Uhr oder so aufgebrochen und das Navi angeschmissen. 

Nach ca. einer Stunde Fahrtzeit und etwa 70 KM durch sächsische Dörfer (Ich vermeide Autobahnen bei solchen Ausflügen um mir die Landschaft anzusehen) kam Ich da an und fand mit das erbärmlichste an „See“ vor das Ich je gesehen habe. Riesengross ist das Ding zwar, aber NIRGENDS kann man ordentlich ans Wasser gehen OHNE dafür 1 € / h an Parkgebühr zu zahlen! Eine Frechheit! Das Ding scheint bei schönem Wetter total touristisch ausgeschlachtet zu werden. Man kann da nicht spucken ohne eine Ferienunterkunft zu treffen und das obwohl dieses Senftenberg abseits der Ferienwohnungen und Touri-Orte ein total hässliches Kuhkaff am Arsch der Welt ist. Ich zahle doch keine Parkgebühr an einem SEE IN DER PAMPA! IM MÄRZ!

Nein, ausserdem hab Ich da auch nirgends einen schönen Weg gesehen um am See entlang zu laufen oder ähnliches. Der Ort und alles drumherum war auch wie ausgestorben. Keine Saison anscheinend. Danach bin Ich dort noch ca. eine Stunde in der Gegend um den See herumgegurkt. Das ganze Areal ist dominiert vom ehemaligen Braunkohleabbau. Das macht die Gegend auch nicht gerade schöner. Der See selber ist ein offen gelassener Braunkohletagebau. 

Nein, das war leider erneut ein Schuss in den Ofen!

Das nächste mal fahre Ich gleich nach Leipzig…

—-

Hier noch eine Karte von der Rückfahrt und eine Karte wo Ich ungefähr am See unterwegs war. Leider hab Ich erneut vergessen (so wie letzte Woche) meine GPS App auf dem Handy vor Fahrtbeginn zu starten. Ich hab das erst für den Rückweg gemacht (Karte mit schwarzer Markiereung, genauer). Für die Gegenden wo Ich am See ungefähr langgefahren bin musste Ich auf das Google Maps Tracking zurückgreifen (Karte mit blauer Markierung, extrem ungenau). Sehr zu empfehlen ist hier übrigend die iOS App „GPS-Tracker“! (Ein Klick machts grösser!)

3 Comments

Filed under Ausflüge

3 Responses to Ausflug ins Nichts

  1. Ich

    Dumm wie ein Sack Mehl. Aber das kennt man ja nicht anders von dir Fettsack.

    1. Wer zum Teufel kontrolliert Sontagnachmittag im März Parkscheine?

    2. Was hast du fetter Depp denn erwartet?

    3. Auch die Seen um Leipzig sind ehemalige Braunkohletagebaue.

    Und jetzt, Jabba The Hut?!

  2. Das war aber kein netter Kommentar. Das mit der Netiquette üben wir nochmal…

    Anscheinend hast du keine Freude in deinem Leben dass du mich hier so beleidigen musst.

    Du hast mein Mitgefühl…

  3. Pingback: KLOPAPIER! (Schamlose Clickbait-Überschrift – hat nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun!) | Nachtschwärmer Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.