Mal wieder was veröffentlichen hier…

Ja, lange ist es her dass Ich einen Artikel geschrieben habe.

9 reguläre Artikel waren es 2016. Nix mit der vor einem Jahr angekündigten „Offensive“ von der Ich vor einem Jahr hier gesprochen habe.

„Offensichtlich“ war nicht viel los beim Philipp.

Mal sehen ob das in 2017 besser wird. Wobei, will Ich das eigentlich? Ich muss sagen dass Ich recht zufrieden damit bin wie im Moment alles in gelenkten Bahnen verläuft. Ruhig und gelassen war mein 2016 und Ich hoffe dass 2017 genauso wird.

Ich bin auch nicht dazu gekommen die Rezensionen hier einzustellen meiner Bücher und Filme und so. Wobei, liestr das überhaupt jemand?

Egal!

Ja, hier zuerst mal ein Artikel den Ich am 29.12. auf Arbeit geschrieben habe als gerade mal Leerlauf war. Irgendwie habe Ich es nicht mal hingekriegt den zwischenzeitlich zu veröffentlichen.


29.12.2016, 15:15

So, hier nun mal ein Jahresabschlussbericht. Lange hab Ich ja hier nichts mehr geschrieben. Nunja, viel ist ja auch nicht passiert in den letzten drei Monaten.

Eines der Highlights war dass Ich am Reformationstag, dem 31.10, welcher in Sachsen ein Feiertag ist und passenderweise auf einen Montag fiel, mit einem Mietwagen nach Kaiserslautern gefahren bin und ein bisschen Krimskrams abgeholt habe der noch da lag.

Unter anderen 35.200 Blatt Papier von meiner Umschulung sie Ich noch zu Hause hatte und die mitterweile alle eingescannt wurden und als PDF auf dem Computer gespeichert wurden. Bekloppt, ja, Ich weiss, aber Ich kann mich von dem ganzen alten Scheiss einfach nicht trennen. Dann lieber platzsparend auf Platte ablegen als in 100 Aktenordnern.

Das war dann alles in allem so eine Mit-220-Sachen-im-Mietwagen-über-die-Autobahn-Ding innerhalb von drei Tagen also knapp 1300 Kilometer runtergerockt. Und das nur um so bissl ollen Kran zu holen. Kostete mit Tanken und allem drum und dran knapp 300 €. Naja. Man gönnt sich ja sonst nichts!

War aber schön die Verwandten mal wieder zu sehen, im Januar mach Ich ja über meinen Geburtstag eine Woche Urlaub an der Heimatfront.

Ja, Das dauerte bis Mitte Dezember bis Ich das alles eingescannt hatte, die Tage habe Ich das letzte PDF erstellt und nun wird das ganze mit einer HTML-Navigation versehen.

Denn: Wenn man keine Arbeit hat macht man sich eben welche.

Und sonst so?

Hm…..

Ja, der Winter hatte vor einigen Wochen ein kurzes Gastspiel hier, mittlerweile ist es aber wieder recht warm. Zu warm für diese Jahreszeit meiner Meinung nach.

Eine Weihnachtsfeier im Travestietheater in Dresden gab es auch noch, selbst gezahlt da die Firma keine Weihnachtsfeiern mehr zahlt. Naja, was solls. War schön.

Ansonsten macht mir meine Wohnung ein wenig Kopfweh. Weil das Haus in dem Ich wohne nicht isoliert ist (also nicht schlecht isoliert oder falsch oder so sondern gar-nicht isoliert, weil alter DDR Altbau-Klinker) und weil die Fenster so ein Hauptsache-wir-habe-irgendwas-was-besser-als-der-alte-DDR-Scheiß-ist-verbaut-Ding aus den 90ern ist und die zwar doppeltverglast aber nicht isoliert und schon gar nicht dicht sind Zeug ist. Ja, daher habe Ich nun überall an den Außenwänden Feuchtigkeitsprobleme wo sich Kondenswasser niederschlägt womit die Tapete anfängt zu schimmeln. Das Blöde dabei ist dass Ich meine Möbel nicht umstellen kann und das Bett direkt an der Wand ist. Unten im Bettkasten (an der Seite die an der Aussenwand steht) und vor allem an der Matratze sammelt sich dann Kondenswasser. Die Matratze muffelt dann und, ja…. Alles nicht so prickelnd.

Ich hab dann im Januar mal drei Wochen Urlaub genommen, eine davon werde Ich in Kaiserslautern sein, und im Rest nehme Ich mir wohl mal Zeit ein bissl Isolierung an die Wand zu pappen oder so.

Ach ja…

Ja, und sonst war Ich mit Peter ein mal im Kino (war ne Mega-Aufraffung! weil derart faul und depri) und einmal mit Mama und Ihrer Freundin die auf Urlaub hier waren.

Erst in „Arrival“, toller SciFi und danach in „Allied – Vertrauter Feind“ auch genial!

Ja, Stichwort Mama. Die ist heute mit Freundin wieder nach Hause gefahren.

Alles in allem war es ein schöner Besuch auch wenn es mich gestört hat dass Ich alle drei Weihnachtsfeiertage bei Ihr war und dorthin fahren musste. Hatte nicht so wirklich Boch drauf die Wohnung zu verlassen. Naja.

Im Moment koste Ich meine „Winterdepression“ wieder aus. Endlich kalt und Schnee und so! Endlich Zeit für Melancholie! Ich liebe es!

Hoffentlich bekommen wir Januar / Februar noch schön Schnee und der blöde Sommer kommt nicht wieder so zeitig.

Abwarten…

Ja, Ich wollte ja zwischendurch mal was schreiben, dachte aber, wie man sieht, so viel ist ja nicht passiert was berichtenswert ist.

Peter macht sein Taxijob immer noch Spass, über Silvester wird er aber arbeiten, verständlich. Was Ich da mache weiss Ich leider noch nicht. Wahrscheinlich im Bett liegen.Hrmpf…

Ach ja, alles nicht so leicht.

Ja, aber, ja, je mehr und mehr Ich überlege, mehr war es echt nicht was so los war bei mir. Für den Januar die drei Wochen Urlaub nun, ja….

Aber sonst…..

Hmm, welch schön, langweiliges, Leben… Endlich angekommen. So könnte es weiter gehen bis zur Rente…


Ja, soweit dazu. Was gab es denn neues seit dem Jahresbeginn?

Nicht viel. Business as usual. Auf Arbeit war im Januar auch nicht viel los. Silvester hat Peter dann doch nicht gearbeitet und wir haben zusammen in meiner Wohnung gesessen und die Zeit totgeschlagen. War OK.

Seit dem ist wirklich nix passiert. Der Winter hat dann endlich noch mal voll zugeschlagen! Ganz Dresden versank im Schnee (hätte türlich mehr sein können, aber naja…) und im Moment ists herrlich knackig kalt hier!

Ja, Das war es eigentlich schon. Auf Arbeit ist nichts spannendes passiert, ausser dass Ich heute ein Bewertungsgespräch oder ein Zielgespräch hatte in dem Ich als stolzer „Mittelmaßarbeiter“ hervorgegangen bin. Genau das will Ich sein. Unauffällig mit dem Strom mitschwimmen und in Ruhe meine Arbeit machen.

Ja, aber sonst.

Ich hoffe das Ich im Juli meinen festen Arbeitsvertrag bekomme. Das wäre ein Traum!

Mann, anderthalb Jahre ist der Philipp nun schon in einem festen Arbeitsverhältnis!

Ist das Geil oder ist das Geil?

So könnte es bis zur Rente weitergehen!

Ja, was gibt es sonst noch? Ach ja, genau. Ab Montag habe Ich dann drei Wochen Urlaub. (Mein Vorgesetzter vermisst meine Arbeitskraft jetzt schon! „Der Fels in der Brandung“! Ich kann also keine so ne Niete sein wie Ich immer dachte.) Von Mittwoch bis Mittwoch, über meinen Geburtstag am 29.1. (OMDFG! ICH WERDE 30! PAAAAAANIK!) fahre Ich nach Kaiserslautern und verbringe ein paar Tage dort. Mal sehen was die Alten Freunde und Verwandte machen.

Ich freue mich!

Ja, das war es eigentlich schon.

Mal sehen was der Urlaub bringt.

Ach ja, Ich freue mich…

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *