Freaky Friday Part 37

Verfilmungen der Geschichte der O

Posted: Januar 9, 2011 in Filmrezensionen
Schlagworte: Film, Geschichte der O, SOO

3

Dieser Artikel liefert zunächst einen Überblick zu den verschiedenen Verfilmungen der Geschichte der O. Es ist die Geschichte einer jungen Frau (namens O), die auf dem Schloss Roissy ihre ersten SM Erfahrungen erlebt. Später gelangt sie in die Obhut des dominanten Sir Stephen. Die Romanversion wurde von Dominique Aury, unter dem Pseudonym Pauline Réage, veröffentlicht und alle hier vorgestellten Filme basieren mehr oder weniger darauf. Mein Anliegen ist es möglichst viele der unten aufgezählten Filme zu ergattern, und sie zu rezensieren, wobei ich erähnen werde, wo man die Filme jeweils bekommen kann. Denn dies dürfte bei den meisten nicht so einfach sein.

Zunächst hätten wir die allererste Verfilmung (“Geschichte der O”) im Jahr 1975 durch Regisseur Just Jaeckin mit Corinne Clery und Udo Kier in den Hauptrollen. Hier hält man sich stark an die Buchvorlage, gleitet aber sehr stark in den Kitsch ab.

Im selben Jahr erschien ein Film von Gerard Damiano, der lediglich Elemente aus der Geschichte der O enthält, so dass man den abweichenden Titel: “The Story of Johanna” gewählt hatte. Weiterhin finden Motive aus Jean-Paul Sartres “No Exit” Eingang.

Nur vier Jahre später drehte Lars von Trier einen Kurzfilm mit dem Titel “Menthe – la bienheureuse”. Nicht mal in der umfangreichen Filmdatenbank imdb findet man dazu viel Infos. Und auch bei Wikipedia erfährt man kaum mehr, als dass es sich um einen Schwarzweißfilm handelt, der auf der Geschichte von O basiert. Die Chancen diesen Film aufzutreiben stehen denkbar schlecht.

Geographisch ganz woanders spielt der Film “Die Früchte der Leidenschaft”, nämlich in Shanghai. Allerdings liest sich die Storyline (siehe imdb) so als sei das Werk durch den Roman lediglich inspiriert wurden.

1984 veröffentlichte man einen Film, der eine Fortsetzung von der Geschichte der O darstellt, Titel: “Geschichte der O Kapitel II”. Éric Rochat, der auch schon die erste Verfilmung produzierte, führte Regie.

Aber nicht nur Filme und Kurzfilme wurden durch die Romanvorlage inspiriert, sondern es enstand sogar eine Serie im Jahr 1992 (“Story of O, the Series”). In deutscher Sprache wurden nur 5 Episoden veröffentlicht, während in englischer Sprache insgesamt aber 10 verfügbar sind. Die englischen Episoden scheinen auch allesamt keinen Titel zu haben, wie das ja eigentlich bei Serien sonst üblich wäre. Interessanterweise führt Éric Rochat hier erneut Regie.

Schließlich erschien zehn Jahre später noch der bislang letzte Film: “The Story of O: Untold Pleasures”. Die DVD dazu sah ich neulich sogar im Saturn herumstehen. Sollte also gut verfügbar sein.

Die ersten beiden Filmberwertungen gibt’s auch schon in den nächsten beide Wochen.

Und hier noch mal alle auf einen Blick chronologisch aufgelistet:
1975 – Geschichte der O
1975 – The Story of Johanna
1979 – Menthe – la bienheureuse
1981 – Die Früchte der Leidenschaft
1984 – Geschichte der O Kapitel II
1992 – Story of O, the Series
2002 – The Story of O: Untold Pleasures

 

Quelle: http://derbdsmblog.files.wordpress.com

Leave a Comment

Filed under Freaky Friday

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *