Wie ausgestorben

Ja, Silvester. Keines wie jedes andere.

Heute hab Ich ziemlich lange geschlafen. Gegen 3 Uhr oder so, Ich weiss es nicht mehr genau, bin Ich auf der Couch wach geworden. Danach hab Ich mich angezogen und bin und die Stadt gefahren.

Ich bin zur Bank gefahren und hab mein Weihnachtsgeld eingezahlt, danach gings in den Penny Markt im Gewerbegebiet ein wenig einkaufen. Leider hatten die kein Brot mehr und so musste Ich eines der letzten drei im Massa / co / Globus abgreifen. Da war anscheinend die letzte offene Abotheke im Umkreis, dort bekam Ich auch mein Talcid für mein Sodbrennen.

Danach machte Ich den langen Turn durchs Gewerbegebiet und über die Berliner Strasse und dann durch Otterbach nach hause. Einfach ein wenig cruisen um den Kopf freizublasen.

Zuhause hab Ich nach einem Plausch mit meinem Onkel erstmal die Einkäufe verräumt und die Wohnung gelüftet. Ist schon komisch wie man den Gestank nicht mehr merkt wenn man fast eine Woche drin sitzt ohne die Fenster zu öffnen. Wenn man dann aber mal rausgeht…. O M G !

Ja, das war wirklich so eine Depri-Woche. Vorhin hab Ich es erst geschafft die Sachen vom Weihnachtsessen am Mittwoch in den Müll und in die Spülmaschine zu packen. Ich war diese Woche echt zu nichts in der Lage. Total Smurf.

Ja, gestern hat mit mein automatischer Sonntagspost mal wieder den Hintern gerettet. Ich kam vor lauter nichtstun dazu was zu schreiben. Wobei, soviel war nicht los. Couch, essen, schlafen, fernsehen. So immer im Wechsel.

Später will Ich mit meinem Onkel vielleicht eine DVD gucken oder so. Mal sehen.

Vorallem: Alles ganz gechillt angehen…..

 

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *